Sonntag, 06. August 2017, 18:34 Uhr

Aaron Carter: Öffentliches Outing via Twitter

Stehaufmännchen Aaron Carter (29) lässt in einem ziemlich emotionalen Twitter-Post in seine Seele blicken und überrascht damit viele seiner Fans: Er steht nämlich (auch) auf Jungs!

Aaron Carter: Öffentliches Outing via Twitter
Foto: Judy Eddy/WENN.com

Der einstige Kinderstar offenbarte gestern öffentlich zum ersten Mal seine sexuellen Neigungen und verriet, dass er schon als Teenager auch Jungs attraktiv fand und später ein „Erlebnis mit einem Mann“ hatte, mit dem er zusammen aufgewachsen war und auch zusammenarbeitete. Namen nannte er allerdings nicht. Der Bruder von Backstreet-Boy-Sänger Nick Carter hat die Worte „homosexuell“ oder „bisexuell“ in seinem Tweet zwar nicht verwendet, doch laut ‚Billboard‘ soll der Tweet durchaus als sein öffentliches bisexuelles Outing verstanden werden.

Aaron Carter: Öffentliches Outing via Twitter
Foto: Judy Eddy/WENN.com

Er schrieb: „Zu Beginn möchte ich sagen, dass ich jeden meiner Fans liebe. Es gibt etwas, das ich mitteilen möchte, weil ich das Gefühl habe, das es für mich selbst und meine Identität wichtig ist. Ich bin in der Unterhaltungsindustrie aufgewachsen. Als ich ungefähr 13 Jahre alt war, begann ich Jungs und Mädchen attraktiv zu finden. (…) Erst als ich 17 Jahre alt war, hatte ich nach ein paar Beziehungen mit Mädchen eine Erfahrung mit einem Mann, zu dem ich mich hingezogen fühlte, mit dem ich auch arbeitete und aufwuchs.“ Er wolle dieses Gefühl nun teilen, weil er es sein halbes Leben als Belastung empfand. „Es macht mir keine Schande, nur eine Last und eine Bürde, an der ich lange Zeit festgehalten habe und die ich von mir heben lassen will.“

Das bewegende Posting endete mit einem Zitat von Briten-Popstar Boy George: „Ich habe mich nie so gefühlt, als ob ich nicht dazu gehöre, ich habe mich immer so verhalten, dass ich dazu gehöre.“

Carter, der angeblich mit Fotografin Madison Parker liiert ist, feierte Ende der 90er Jahre mit Hits wie „Crush On You“ und „Aaron’s Party“ Erfolge und versucht sich immer wieder an einem Comeback. Derzeit ist er in den USA auf Tour, um für seine Single „Sooner or Later“ zu werben. (PV/dpa)