Sonntag, 06. August 2017, 13:11 Uhr

Oh, Frau Merkel ganz farbenfroh im Kimono

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel trägt meistens einfarbige Blazer, abgesehen von ihrem bronzefarbenen Auftritt kürzlich in Bayeuth. Da dürfte sie inzwischen ja auch alle Farben durchhaben. Bei einem Konzert in Salzburg ist sie jedoch in einem mehrfarbigen Kimono zu schwarzer Hose erschienen.

Kulturgenuss kurz vor der heißen Wahlkampfphase: Die deutsche Regierungschefin hat am Samstagabend die Premiere von „Lady Macbeth von Mzensk“ bei den Salzburger Festspielen besucht. Merkel kam in schwarzer Hose und einem – man will es gar nicht glauben – mehrfarbigen Kimono. Optik: Strandbadetuch Modell Ibiza oder so. Dazu wählte die 63-Jährige schwarzes Schuhwerk und eine kleine schwarze Handtasche.

Oh, Frau Merkel ganz farbenfroh im Kimono
Angela fröhlich und Joachim Sauer. WENN.com

Nun der eigentliche Schock: Angela Merkel trug das Outfit bereits 2008 bei der Festspielaufführung „Romeo und Juliette“ und 2014 bei einem Konzert des bekannten österreichischen Pianisten Rudolf Buchbinder. Die Kanzlerin reist traditionell jedes Jahr in die Mozartstadt, um sich Aufführungen und Inszenierungen anzusehen. Dafür unterbricht die CDU-Chefin ihren Wanderurlaub mit ihrem Mann Joachim Sauer (68) in den Südtiroler Bergen. (dpa/KT)