Sonntag, 06. August 2017, 15:26 Uhr

Prinz Charles und Camilla: Heimliche Telefonate auf dem Klo?

Am 31. August jährt sich der Todestag von Prinzessin Diana zum 20. Mal. Und immer wieder erscheinen neue Gerüchte und Spekulationen über ihre tragisches Leben und ihren ebenso tragischen Tod.

Prinz Charles und Camilla: Heimliche Telefonate auf dem Klo?
Foto: WENN.com

Jetzt sind angeblich Tonbänder aufgetaucht, in denen Diana unter anderem ein paar peinliche Details über die Beziehung zwischen Prinz Charles (68) und Camilla Parker Bowles (70) ausgeplaudert haben soll. Demnach soll Charles sich heimlich auf dem Klo versteckt haben, um mit Camilla „schmutzige“ Gespräche am Telefon zu führen, wie die ‚Daily Mail‘ berichtet. Schon zu Lebzeiten Dianas wurde dem Prinzen immer wieder eine Affäre mit der wundervollen Herzogin, deren Helm-Frisur auch bald ihren 50. feiern dürfte, angedichtet.

Die Aufnahmen sollen zwischen 1992 und 1993 entstanden sein, größtenteils während Dianas Training mit einem Sprachcoach hatte.  Woher die Prinzessin von den intimen Gesprächen ihres Ehemanns und seiner angeblichen Geliebten wusste? Offenbar erwischte sie selbst Prinz Charles beim Telefonat mit Camilla, eingesperrt auf der königlichen Toilette.

Die Aufnahmen, von denen Ausschnitte in einem neuen Dokumentarfilm des britischen TV-Senders “Channel 4” gezeigt werden, sollen übrigens Material von über 12 Stunden enthalten. Jede Menge königliche Geheimnisse sollen darauf ausgeplaudert worden sein – von der Princess of Wales, Lady Diana, höchstpersönlich. Darauf soll Diana auch darüber sprechen, dass sie unbedingt verhindert wollte, dass Prinz Charles König wird. Heute Abend sollen die Aufnahmen ausgestrahlt werden.

Die Bänder galten lange Zeit als verschwunden, nachdem sie in Dianas Räumen im Kensington Palast nicht mehr auffindbar waren. Vier Jahre später tauchten sie im Loft ihres ehemaligen Butlers Paul Burrell wieder auf. (SV)