Montag, 07. August 2017, 22:27 Uhr

Jeremy Renner über seine wichtigste Rolle

Jeremy Renners „beste Rolle“ ist es, ein Vater zu sein. Der 46-jährige Schauspieler kann bereits auf eine zahlreiche und vielseitige Hollywoodkarriere zurück blicken. Seine Lieblingsrolle jedoch ist die Vaterrolle. Mit seiner Exfrau Sonni Pacheco hat er die vierjährige Tochter Ava.

Jeremy Renner über seine wichtigste Rolle
Foto: Apega/WENN.com

Auf die Frage von ‚Collider.com‘, ob er momentan irgendeinen Job in Aussicht habe, meint der Filmstar: „Ich spielte bisher meine beste Rolle als Vater.“ Erst kürzlich verriet der Frauenschwarm im Interview mit ‚Men’s Journal‘, dass er gerne mehr Kinder haben möchte: „Ich hätte gerne acht [Kinder] um mich herum. Eine Schar, ein kleiner Klan. Aber zum momentanen Zeitpunkt ist das nicht meine Zukunft. Es braucht zwei. Es alleine zu machen, macht keinen Spaß. Man möchte diese Erfahrung teilen. Man möchte einen Partner haben. Ich habe so viele erstaunliche, megacoole Dinge in meinem Leben gemacht – aber ich glaube, wenn wir älter werden, schätzt man es mehr, Dinge mit jemandem [gemeinsam] zu machen.“

Der ‚Avengers: Age of Ultron‘-Darsteller will seine Tochter außerdem vor „Widrigkeiten“ stellen, damit sie im späteren Leben vorbereitet ist: „Das ist mein Job, jeden Tag. Beständig zu sein, wie ein Fels in der Brandung. Manchmal nervt es, der Fels zu sein, aber man muss da sein. Ich möchte ihr Selbstsicherheit und Selbstvertrauen vermitteln. Wie man die Schönheit in sich selbst findet und wie man Probleme löst und Dingen bewältigt… Ich möchte sie vor Dinge stellen und die Erfahrung machen lassen, Entscheidungen zu treffen. Ich möchte sie Widrigkeiten erfahren lassen, weil ich denke, dass kämpfen so wichtig ist.“