Dienstag, 08. August 2017, 19:54 Uhr

Christoph Waltz: "Ich habe keinen Fernseher"

Der zweifache Oscar-Preisträger Christoph Waltz hat offenbar keine Lust, sich von technischen Errungenschaften unserer Zeit beeinflussen oder gar vollkommen einnehmen zu lassen.

Christoph Waltz: "Ich habe keinen Fernseher"
Foto: John Rainford/WENN.com

Der 60-Jährige hat nach eigenen Angaben zu Hause keinen Fernsehen. „Ich stehe lieber mitten im Zimmer und schaue in die Luft als in die blöde Kiste, wo mir ein Idiot nutzloses Zeug als lebenswichtig aufschwatzen will“, sagte der Film- und Fernsehschauspieler („Inglourious Basterds“) dem Frauenmagazin „Emotion“.

Zu den „neuen Medien“ ist Waltz‘ Verhältnis eher zwiespältig: „Ich schreibe E-Mails, weil es mittlerweile nicht mehr ohne geht. Obwohl ich mir oft herausnehme, E-Mails auch nicht zu beantworten. Die Tatsache, dass ich E-Mails bekomme, verpflichtet mich nicht, promptest zu schreiben“, so der 60-Jährige Vater einer 13-jährigen Tochter.

Christoph Waltz: "Ich habe keinen Fernseher"
Das ungleiche Ehepaar Cornelis Saandvort (Christoph Waltz) und Sophia (Alicia Vikander) in „Tulpenfieber“. Foto: Prokino

Auch mit dem Smartphone hadert der Meister der Koketterie. Er besitze zwar eins – „aber ich habe mir schon mal überlegt, ein Telefon anzuschaffen, das diese ganzen Funktionen nicht hat, sondern nur für Anrufe geeignet ist“, sagte Waltz. „Zugegeben, das ist auch ein bisschen ein eitler Widerstand. Denn viele Dinge werden durch das Handy nun mal einfacher.“ Eben.

Ab 24. August ist Herr Waltz in dem Streifen „Tulpenfieber“ in den hiesigen Kinos zu sehen. (dpa/KT)

Jede Menge brandaktuelle Trailer auf unserem Youtube-Kanal!