Dienstag, 08. August 2017, 11:23 Uhr

Daniel Craig : Bond-Remake von "Im Geheimdienst ihrer Majestät"?

Daniel Craig soll noch für einen weiteren Film nach ‘James Bond 25’ eingeplant sein. Lange wurde darüber diskutiert, ob Daniel Craig überhaupt noch einmal die Rolle des Agenten übernehmen würde, dann wurde plötzlich vermutet, dass ‘James Bond 25’ sein letzter Film als ‘007’ sein wird.

Daniel Craig : Bond-Remake von "Im Geheimdienst ihrer Majestät"?
Foto: Joseph Marzullo/WENN.com

Wie die britische Zeitung ‘The Sun’ jetzt aber berichtet, soll man Craig zu einem weiteren Auftritt überredet haben und angeblich über ein Remake des Klassikers ‘Im Geheimdienst ihrer Majestät’ aus dem Jahre 1969 nachdenken. „Es gab viel Gerede darüber, wer der nächste Bond sein würde, aber (Produzentin) Barbara (Broccfoli) hat es geschafft, Daniel für zwei weitere Filme zu überreden“, sagte eine Quelle. „Er wird vom Publikum auf der ganzen Welt geliebt und hat für ein echtes Revival der Filme an den Kinokassen gesorgt, so dass für die Bosse klar war, dass sie ihn noch nicht gehen lassen können.“

Erst letzte Woche war bekannt geworden, dass es zwischen Craig und Kollege Sam Mendes am Set vom letzten Bond-Film, ‘Spectre’, angeblich erhebliche kreative Differenzen gegeben hätte. Eigentlich sind die zwei Männer gut befreundet – doch die gemeinsame Arbeit an dem ‚James Bond‘-Streifen, der 2015 in die Kinos kam, erwies sich als große Herausforderung.

Ein Insider plauderte aus: „Daniel und Sam waren beste Kumpel, als sie das erste Mal zusammenarbeiteten. Man sah sie die ganze Zeit zusammen lachen und scherzen. Doch als die Dreharbeiten eine Weile liefen, haben sich die Dinge langsam geändert. Es gab ein paar Bereiche, in denen sie andere kreative Meinungen hatten und ihre Freundschaft wurde auf die Probe gestellt. Es gab Witze, die die Atmosphäre zwischen ihnen mit einem von Bonds Messern schneiden konnten.“

Der Nahestehende stellt jedoch gegenüber ‚The Sun on Sunday‘ klar, dass die persönlichen Spannungen die Arbeit an dem Blockbuster nicht beeinflussten: „Beide werden stark respektiert und waren nie unprofessionell. Sie haben ihre Rollen brillant gespielt und haben einen der besten Bond-Filme produziert. Aber es war nicht die einfachste Zeit für sie.“ Der Kinostart für den vermeintlich vorletzten Teil mit Daniel Craig steht bereits: So soll der Streifen, für den der Roman ‘Never Dream Of Dying’ von den Autoren Neal Purvis und Robert Wade adaptiert wurde, im November 2019 in die Kinos kommen.