Mittwoch, 09. August 2017, 11:57 Uhr

Aaron Carter spricht: Coming-out bedeutete Liebes-Aus

Aaron Carter enthüllt, dass seine ehemalige Freundin nicht mit seiner Bisexualität zurechtkam – es folgte die Trennung. Trotzdem ist er glücklich über sein Outing.

Aaron Carter spricht: Coming-out bedeutete Liebes-Aus
Foto: FayesVision/WENN.com

Der ‚I Want Candy‘-Sänger enthüllte am Wochenende, dass er sowohl Frauen als auch Männer anziehend findet. Nun verrät er, welche Auswirkungen sein Outing auf seine frühere Beziehung hatte: „Ich habe es mit meiner Ex-Freundin diskutiert und sie hat es nicht wirklich verstanden. Sie wollte nicht. Und das war’s. Also haben wir es dabei belassen und sind getrennte Wege gegangen.“

In der Radiosendung ‚The Bert Show‘ fügt der 29-Jährige hinzu, dass es ihn schon „seit Jahren“ auf dem Herzen brannte, sich zu outen. „Ich hatte einfach das Gefühl, dass es etwas war, das ich tun musste“, gesteht er. „Es war etwas, von dem ich dachte, dass es wichtig war und dass ich es sagen musste. Es war der Teil eines neuen Kapitels, am 7. Dezember diesen Jahres 30 zu werden.“

Im Moment ist der ehemalige Teenie-Star Single und lässt sich offen, mit wem er die nächste Beziehung eingeht: „Ob ich mit einer Frau oder einem Mann zusammen bin, ist allein meine Entscheidung. Ich finde Männer und Frauen attraktiv und das wird sich nie ändern.“ Bereits im Alter von zwölf Jahren habe der Künstler gewusst, dass er bisexuell war, doch erst mit 17 sei er dann erstmals einem anderen Mann näher gekommen. (Bang)