Mittwoch, 09. August 2017, 23:22 Uhr

Video: Will Smith bei James Cordens "Carpool Karaoke"

Will Smith hat „die richtigen Ohren“, um den ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama im Film zu verkörpern. Der 48-Jährige war der erste Gast in der neuen Apple Music Show ‚Carpool Karaoke‘, ein Ableger von James Cordens ‚The Late Late Show‘.

Video: Will Smith bei James Cordens "Carpool Karaoke"
Foto: IPA/WENN.com

Der Komiker wollte von dem Hollywood-Star wissen, ob er mal gefragt wurde, Barack Obama in einem Film zu spielen. Daraufhin witzelte der Schauspieler: „Ich habe mit Barack darüber gesprochen. Er war zuversichtlich, da ich die richtigen Ohren für die Rolle hätte.“

Seinen Durchbruch schaffte der Darsteller mit der Erfolgsserie ‚Der Prinz von Bel-Air‘. Der Gelegenheits-Rapper verriet außerdem, dass er mit zwölf Jahren seinen ersten Reim verfasste, und mit 16 einen entgeltlich veröffentlichte: „Man kann seine Freunde in der Schule nicht schlagen, wenn man weiß, dass man einen Hit im Radio gelandet hat.“

‚Carpool Karaoke‘ schaffte es als eigenständige Show auf Apple Music, nachdem es eine regelmäßige Rubrik in Cordens ‚Late Late Show‘ wurde. Zwei neue Folgen werden pro Woche mit verschiedenen Gästen ausgestrahlt, darunter John Legend, Seth MacFarlane sowie die ‚Game of Thrones‘-Stars Sophie Turner und Maisie Williams.

Smith schlüpft demnächst in die Rolle des Dschinni in Guy Ritchies Live-Action Remake des ‚Aladdin‘-Klassikers aus dem Jahre 1992. Darin spielt er an der Seite von Naomi Scott (Prinzessin Jasmine), Mena Massoud, der den Titelhelden darstellt sowie Marwan Kenzari als bösen Zauberer Dschafar. Der Original Disney-Film gewann zwei Oscars für die beste Musik und den besten Song, ‚A Whole New World‘ (deutscher Titel: ‚In meiner Welt‘).