Mittwoch, 09. August 2017, 20:19 Uhr

Tschüss Netflix: Walt Disney startet eigenen Streaming-Dienst

Der Filmgigant Walt Disney startet seine eigene Streaming-Plattform. Und trennt sich damit von Netflix. Was bedeutet das für die User?

Tschüss Netflix: Walt Disney startet eigenen Streaming-Dienst
Foto: Fotolia/Schum

Disney ist seit Jahrzehnten auf der Überholspur. Erst waren sie der König der Zeichentrickfilme, dann schlau genug um Pixar zu kaufen und jetzt machen sie mit den Realverfilmungen ihrer eigenen Klassiker und den neuen „Star Wars“-Blockbustern ein Ultra-Vermögen. Kein Wunder also, dass auch Walt Disney („der wertvollste Medienkonzern der Welt“, Meedia-Sprech) nun einen Teil vom Streaming-Kuchen abhaben will. Bisher hatte sie einen exklusiven Vertrag mit Netflix, welcher nun offiziell gekündigt wurde.

Via Pressemitteilung gab das Unternehmen bekannt, im übernächsten einen eigenen Streaming-Dienst zu starten. Über diesen können die großen und kleinen Fans, alle Disney-Klassiker, die neuen Filme, sowie die zahlreichen Serienformate anschauen. Für den Endverbraucher, der bisher über Netflix streamte, heißt das natürlich, dass er nun noch ein kostenpflichtiges Abo abschließen muss.

Disney ist 2012 bei Netflix aufgetaucht, in der deutschen Bibliothek befinden sich derzeit um die 100 Filme. Disney ist nn Mehrheits-Anteileigner bei BAMTech. Das ist der Streaming-Anbieter der US-Baseball-Liga MLB mit bereits 7,5 Mio Kunden. Der Branchendienst ‚meedia.de‘ schreibt dazu: „Es wird erwartet, dass Disney mit Hilfe von BAMTech einen neuen Streaming-Service für ESPN launcht.“ (LK)