Donnerstag, 10. August 2017, 9:20 Uhr

Kesha: "Ich habe alle Songs vom Album selbst geschrieben"

Keshas neues Album soll ihr Leben gerettet haben. Die 30-Jährige hat zugegeben, dass sie nach ihrem nervenaufreibenden Gerichtskrieg gegen den Produzenten Dr. Luke in ein dunkles Loch gefallen sei.

Kesha: "Ich habe alle Songs vom Album selbst geschrieben"
Foto: Oliviia Bee

Sie hatte ihm sexuelle Belästigung während der Zeit, in der sie zusammen gearbeitet haben, vorgeworfen. Nun hat ihr neues Album ‚Rainbow‘ ihr wohl etwas Farbe ins Leben zurück gebracht.

„Dieses Album hat mir wortwörtlich das Leben gerettet. Ich denke, Farben symbolisieren Hoffnung. Ich habe die Hoffnung immer nur in den hellen Farben gefunden und ich wollte mehr davon in mein tägliches Leben bringen“, erzählt die Sängerin in der Talkshow ‚Good Morning America‘.

Letzten Monat konnten die Fans bereits die Single ‚Praying‘ vom neuen Album hören und die Blondine verrät: „Es ist so persönlich. Ich habe alle Songs vom Album selbst geschrieben und sie sind alle so persönlich. Dieser Song ist aber einfach besonders wichtig, weil er von mir persönlich handelt und davon, wie ich eine schwere Dinge durchstehen muss – viele schwere Dinge – und davon, es zu schaffen, nicht aufzugeben und Empathie auf der anderen Seite zu finden. Und genau das ist manchmal unglaublich hart.“

Kesha: "Ich habe alle Songs vom Album selbst geschrieben"
Kesha hat die Haare schön. Foto: Oliviia Bee