Donnerstag, 10. August 2017, 18:05 Uhr

Michael Kesslers neuster TV-Coup: "Sitzheizung gibt's nicht"

Für seine Interviews und Gespräche geht Schauspieler und Comedian Michael Kessler ungewöhnliche Wege: Mal lässt er sich von Maskenbildnern zum Doppelgänger von Promis machen und sitzt ihnen dann so gegenüber, mal ziehen ihn Huskys durch die Gegend, und Kessler kommt dann mit Dorfbewohnern ins Plaudern.

Michael Kesslers neuster TV-Coup: "Sitzheizung gibt's nicht"
Michael Kessler in „Sitzheizung gibt’s nicht“. Foto: ZDF/André Beckersjürgen

Nun gesellt sich ein weiteres Format hinzu: Kessler chauffiert im Auto Prominente durch die Gegend. In der ersten von sechs Folgen von „Sitzheizung gibt’s nicht“ steigen die Komiker und Schauspieler Bastian Pastewka und Annette Frier in Berlin ein. ZDFneo strahlt das Ganze heute Abend (22.15 Uhr) aus. Die Promis tun, was man in dieser lockeren Atmosphäre erwartet: Sie plaudern aus ihrem Leben.

Die Macher der Serie haben für die Beifahrer einen ersten Anknüpfungspunkt geschaffen: Das Auto selbst. Für Pastewka ist ein alter Citroën vorgesehen, weil er Louis-de-Funès-Filme mag. Und für Frier ein Käfer, weil sie selbst mal einen fuhr.

Pastewka (45) treibt Kessler an Ampeln immer wieder an: „Fahr, fahr, fahr, fahr, fahr!“ Und nebenher offenbart er seine Wissenslücken: „Die Leute glauben, dass ich mich mit Film und Fernsehen auskenne – das ist ein großer Trugschluss.“ Filme, die er noch nicht kennt? „Ich habe in meinem Leben nie E.T. gesehen. Ich habe in meinem Leben nicht die Paten-Trilogie gesehen.“ Kessler: „Ich glaube, wir müssen die Kameras abschalten.“

Thema Autofahren – Pastewka berichtet, dass er schon acht Mal seinen Führerschein abgeben musste. Einen „Idiotentest“ habe er auch schon mal machen müssen. Dann geht es um Träume im Leben. „Ich würde gerne einmal persönlich bei den Oscars sitzen.“ Immer wieder singen die beiden Männer miteinander im Auto.

Michael Kesslers neuster TV-Coup: "Sitzheizung gibt's nicht"
Bastian Pastewka ist Michael Kesslers erster Mitfahrer. Foto_ZDF/André Beckersjürgen

Einen Zwischenstopp legen sie in einem Burger-Restaurant ein. Und dann macht Pastewka Kessler irgendwann doch sprachlos – als er mit seinen Händen in dessen Pommes-Teller wühlt und kurz zuvor sagt: „Es gibt Leute, die immer sofort beim anderen probieren. (…) Wenn sie so in die Sachen reingreifen – und so weißt du, das ist total widerlich.“ Dann schiebt er nach: „Entschuldige bitte, das hab‘ ich jetzt für einen Gag gemacht – weißt du, ich war mal Komiker.“

Kessler rauscht zum Flughafen und Annette Frier (43) steigt ein. Vom Käfer ist sie angetan und Erinnerungen kommen hoch: „Zum 18. Geburtstag hat mein Vater mir und meiner Schwester diesen VW-Schlüssel – den Käfer-Schlüssel – so zugeworfen.“ Als die beiden für Kessler in einem Geschäft Schuhe kaufen, kommt eine weitere Idee des Formats zum Vorschein: Außenstehende sollen mit einbezogen werden. Frier fragt die Verkäuferin: „Was würden Sie denn als Roten-Teppich-Schuh empfehlen?“ Friers Reaktion auf das Angebot? „Nein!“

Michael Kesslers neuster TV-Coup: "Sitzheizung gibt's nicht"
Annette Frier und Michael Kessler. Foto: ZDF/ André Beckersjürgen

Kessler putzt die Frontscheibe mit Glasreiniger und es geht weiter mit dem Plaudern. Frier will im Rentenalter mit ihren Schwestern in Kaufhäusern in Lebensmittelabteilungen morgens Sekt trinken. Später wird Sushi konsumiert, und Frier animiert den Kellner zum Sake-Trinken. Und es gibt Wettessen.

Was sagt Frier Kessler zum Abschied, als er sie absetzt? „Hau ab.“ Die nächsten Folgen sollen nach Senderangaben in den Folgewochen immer donnerstags laufen. Als weitere Talkgäste sind unter anderen Katharina Thalbach, Cordula Stratmann, Jorge González, Carolin Kebekus und Tim Mälzer vorgesehen. (Anna Ringle, dpa)

Michael Kesslers neuster TV-Coup: "Sitzheizung gibt's nicht"
Carolin Kebekus und Michael Kessler. Foto: ZDF/Frank W. Hempel