Freitag, 11. August 2017, 20:59 Uhr

Bodybuilding-Champion Sifiso Lungelo (23) bricht sich das Genick

Bodybuilding-Champion Sifiso Lungelo Thabete, Junior-Weltmeister des internationalen Bodybuilding-Verbands IFBB, brach sich das Genick und starb mit nur 23 Jahren.

Bodybuilding-Champion Sifiso Lungelo (23) bricht sich das Genick
Foto: Youtube

Der folgenschwere Unfall ereignete sich bereits letztes Wochenende in Umlazi, einer Gemeinde in der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal. Der 23-Jährige Junior-Weltmeister in der Kategorie bis zu 75kg war zu einem Wettkampf angetreten, ließ sich vom Publikum in einer kleinen Sporthalle eines Gymnasiums anfeuern. Dann betrat er die Matte und wollte einen Salto drehen. Doch das ging schief. Er schaffte den Umschwung nicht, kam mit dem Kopf auf und blieb regungslos seitwärts liegen. Es dauerte einen Moment bis das Publikum den grauenhaften Zwischenfall realisierte und der Jubel in Entsetzen umschlug.

Fachleute beschieden dem jungen Mann eine glänzenden Zukunft und sein selben bezeichneten sie laut der Seite ‚Muschel Evolution‘ als „einen großer Verlust für den Sport“. Seit gestern kursieren bei Youtube und Twitter die ersten Videos von dem tödlichen Auftritt.