Samstag, 12. August 2017, 10:16 Uhr

Promi Big Brother: Es kracht zwischen Willi und Steffen

Willi Herren (42) und Steffen von der Beeck (43) haben bei ‚Promi Big Brother‘ ordentlich Stress. Die beiden sind mit mehreren Kollegen im ‚Promi Big Brother‘-Haus zu Gast und beim Thema Alkohol bekamen sich die Männer tierisch in die Haare. Und es ging vor allem zunächst mal um Jenny Elvers – die übrigens die erste Staffel der Trash-Show gewann.

Promi Big Brother: Es kracht zwischen Willi und Steffen
Foto: SAT.1

So klärte Herren, der selbst Alkoholprobleme hatte, den Ex von Jenny Elvers auf: „Jenny war ja nur vier Wochen in der Entzugsklinik und du sagst, sie wär gesund. Nach vier Wochen kann kein Alkoholiker gesund sein.“ Willi weiß schließlich wovon er spricht. Doch von der Beeck entgegnete: „Du weißt, ein Entzug dauert zwei bis drei Wochen. Nein, elf Tage dauert die Entgiftung. (…) Das ist natürlich schwer, wenn der Partner weiter trinkt.“ Von der Beeck verteidigte sich: „Ja nicht vor Jenny und nicht zuhause und auch danach, wenn wir unterwegs waren, hab ich Jenny immer gefragt“ (ob er in ihrem Beisein trinken könne). Nach einem Schlagabtausch resümierte von der Beeck: „Willi, ganz ehrlich, du musst ein bisschen vorsichtig mit deinen Aussagen sein. Jenny zu schützen, das ist mir das Wichtigste in meinem Leben. Die sitzt im Frühstücksfernsehen und muss das sehen.“

Herren stellte daraufhin klar: „Dann musst du nicht als Ex von Jenny Elvers hier ins ‚Promi Big Brother‘-Haus gehen und die ganze Zeit sagen, wie toll sie ist und wie toll du bist. Pack dir das Geld ein und geh, das ist doch das was du wolltest.“ 

Und der Mallorca-Partykönig legte nach: „Vor Jenny kannte dich kein Schwein. Du definierst dich die ganze Zeit über Jenny. Bin ich hier der Einzige, der die Eier hat, dir das zu sagen?“ Dann überlegte der Elvers-Ex allen Ernstes, ob er das Haus wieder verlässt. Später rauchten die Männer allerdings eine gemeinsame Friedenszigarette.

Promi Big Brother: Es kracht zwischen Willi und Steffen
Foto: SAT.1

Übrigens: Willi Herren, Eloy de Jong und Zachi Novy durfte als erste in den Luxusbereich. Die Bewohner befanden sich beim Start der Show gestern Abend schon zwei Tage in einem kargen Raum.

Zwölf Prominente sind im „Nichts“ des Hauses eingezogen und müssen sich in den nächsten zwei Wochen den Luxus und ihren Aufstieg ins „Alles“ beim großen Bruder erarbeiten. Insgesamt sahen 2,07 Millionen die Auftaktshow.

Promi Big Brother: Es kracht zwischen Willi und Steffen
Foto: SAT.1