Sonntag, 13. August 2017, 10:24 Uhr

Leonardo DiCaprio soll seinen berühmten Namensvetter spielen

Leonardo DiCaprio soll den italienischen Maler Leonardo da Vinci spielen. Möglicherweise hat der Hollywoodstar es seinem besonderen Vornamen zu verdanken, dass er schon bald eine der größten Ikonen der Malerei verkörpern könnte.

Leonardo DiCaprio soll seinen berühmten Namensvetter spielen
Foto: ATP/WENN.com

Denn wie ‘Deadline’ berichtet, streiten aktuell zwei große Filmstudios um die Rechte an dem Buch ‘Leonardo da Vinci’, dass erst im Oktober 2017 erscheinen soll. Neben ‘Universal’ hoffe auch ‘Paramount’ auf die Rechte und wolle dann die Hauptrolle an Leonardo DiCaprio vergeben, der mit seiner Produktionsfirma ‘Appian Way’ Geschäftspartner des amerikanischen Unternehmens ist.

Der italienische Maler sei es auch gewesen, der DiCaprios Mutter die Idee für den ausgefallenen Namen ihres Sohnes gegeben habe. So habe sie schwanger von einem seiner Bilder gestanden, als ihr Sohn sich erstmals in ihrem Bauch bewegt habe.

Neben dem Biopic beschäftige sich DiCaprio momentan mit der Verfilmung des Buchs ‚Killers Of The Flower Moon: The Osage Murders And The Birth Of The FBI‘, das sich mit dem Massenmord an Mitgliedern des Indianerstammes Osage in Oklahoma und der Gründung des FBI auseinandersetzt. Ursprünglich hätte sich Leonardo DiCaprio gern gemeinsam mit J. J. Abrams die Rechte gesichert, allerdings erwarb nun die Firma ‚Imperative Entertainment‘ den Stoff. Laut ‚Deadline‘ ist die Produktionsfirma jetzt auf der Suche nach renommierten Filmschaffenden und in diesem Zusammenhang fielen die Namen Martin Scorsese, Leonardo DiCaprio und auch Robert De Niro. Die drei sollen sich bisher nicht abgeneigt gezeigt haben.