Montag, 14. August 2017, 22:18 Uhr

Bruno Mars spendet rund 850.000 Euro

Bruno Mars spendet umgerechnet rund 850.000 Euro an eine Hilfsorganisation. Bei einem seiner Konzerte während seiner ’24k Magic‘-Tournee kündigte der hawaiianische Musiker an, eine lokale Organisation zu unterstützen, die sich um die Opfer des Trinkwasserskandals in Flint kümmert.

Bruno Mars spendet rund 850.000 Euro
Foto: Warner Music/Kai Z Feng

Im Jahr 2014 geriet die Stadt weltweit in die Schlagzeilen, weil sie das Trinkwasser nicht mehr aus Detroit, sondern aus dem Fluss Flint River bezog, der jedoch verseucht ist – und das alles nur, um Geld zu sparen. Das Wasser konnte nicht zu Trinkwasser verarbeitet werden, weshalb viele Bürger krank wurden, einige sollen sogar an den Folgen des Schmutzwassers gestorben sein sollen. Die 100.000 Bürger wurden erst aufgeklärt, nachdem sie mehr als ein Jahr lang das mit Blei verunreinigte Wasser getrunken hatten.

Der ‚Uptown Funk‘-Hitmacher und sein Tourveranstalter ‚Live Nation‘ werden das Geld der Organisation ‚Community Foundation Greater Flint‘ zukommen lassen. Diese kümmert sich vor allem um betroffene Kinder, deren Gesundheit unter der Tragödie leidet. Zudem unterstützt sie kleine Geschäfte in der Umgebung von Flint. Neben Bruno Mars haben sich in der Vergangenheit bereits mehrere Prominente für die Bewohner der Stadt eingesetzt und Geld sowie Wasser gespendet, unter anderem Cher, Sean Paul, Eminem und Matt Damon.

Gerade veröffentlichte der schöne Bruno übrigens das Video zu seinem Sog „Versace On The Floor“. Innerhalb von 18 dtunden kam der Song auf knapp 4 Mio Views! unglaublich!