Dienstag, 15. August 2017, 8:38 Uhr

"Deadpool 2": Stuntfrau tödlich verunglückt

Am Set von ‚Deadpool 2‚ gab es einen Todesfall. Eine Stunt-Frau verstarb am Montag (14. August) nach einem Motorradunfall bei den Dreharbeiten zum neuen Marvel-Film in Canada. Die Verstorbene raste offenbar ungebremst durch das Glas eines Studios.

"Deadpool 2": Stuntfrau tödlich verunglückt
Foto: Camille Maren/WENN.com

Hauptdarsteller Ryan Reynolds meldete sich auf Twitter, um die News zu bestätigen. Er schrieb: „Heute haben wir tragischerweise ein Mitglied unserer Crew während des Drehs von ‚Deadpool‘ verloren. Unsere Herzen sind gebrochen, wir sind schockiert und am Boden zerstört. Aber wir wissen auch, dass nichts auch nur herankommt an die Trauer den unerklärlichen Schmerz, den ihre Familie und Freunde in diesem Moment fühlen.“

Bereits davor hatte die Polizei von Vancouver bestätigt, dass es am ‚Deadpool‘-Set einen tödlichen Unfall gegeben hatte. ‚TMZ‘ veröffentlichte das Statement: „Die Polizei von Vancouver kann bestätigen, dass eine Stunt-Frau bei einem Motorrad-Stunt am Set von ‚Deadpool‘ gestorben ist.“ Bisher ist noch nicht bekannt, wer die Frau war oder ob der Dreh aufgrund des tragischen Zwischenfalls zunächst verschoben wird. Eigentlicher Kinostart war bisher für den 01. Juni 2018 geplant.