Mittwoch, 16. August 2017, 8:49 Uhr

Angelina Jolie & Brad Pitt: Scheidung doch nicht verschoben

Wir hatten die Behauptung des US-Wurstblattes „US Weekly“ angezweifelt, nachdem Angelina Jolie und Brad Pitt ihre Scheidung angeblich auf Eis gelegt hätten. Die Behauptungen waren einfach zu lächerlich, wurden aber auch hierzulandfe kritiklos übernommen.

Angelina Jolie & Brad Pitt: Scheidung doch nicht verschoben
Foto: Brian To/WENN.com

Brad Pitt und Angelina Jolie machen nun doch mit dem Scheidungsprozess weiter. Den Hollywoodstars, die gemeinsam die Kinder Maddox, Pax, Zahara, Shiloh, Knox und Vivienne haben, wurde vor kurzem nachgesagt, ihre Scheidung zu verschieben. Die entsprechenden Dokumente für die Trennung wurden bereits im September 2016 ausgefüllt und nun wurde bestätigt, dass die Scheidung nach wie vor ohne Verzögerung durchgezogen wird.

Insider verraten der deutlich zuverlässigeren Website ‚TMZ‘, dass die Gerüchte um die Pause nicht der Wahrheit entsprechen würden: „Beide Seiten besprechen sowohl das Sorgerecht für die Kinder, als auch Eigentumsvereinbarungen ganz genau, und die Scheidung geht im Volldampf voraus.“ Damit widersprechen die Aussagen ganz klar den Berichten, dass die beiden Schauspieler angeblich „eine Scheidungspause“ einlegen, um sich völlig um die Finanzen und mögliche Anwesensorganisationen kümmern zu können.

Vielmehr noch widerlegt es die ehemaligen Gerüchte um eine Liebesrückkehr, da Pitt aufgehört haben soll, zu trinken – was angeblich zu einer völligen Streichung der Scheidung geführt haben soll. Nun seien es lediglich ein paar Formalitäten, die das ehemalige Traumpaar klären muss, bevor die Scheidung in die letzte Runde gehen kann.