Mittwoch, 16. August 2017, 16:29 Uhr

Macklemore und die Hitler-Jugend

Rapper Macklemore (34) ist in seinen Songtexten eigentlich immer sehr links-politisch. Er spricht sich für Toleranz und Nächstenliebe aus, und sein Track „Same Love“ wurde im Jahr 2013 zu einer der Hymnen der homosexuellen Szene.

Macklemore und die Hitler-Jugend
Foto: FayesVision/WENN.com

Nichtsdestotrotz wird der Musiker nun mit den Hitler-Jugend in Verbindung gebracht! Fragt sich nur wieso? Wer jetzt gleich auf die Barrikaden gehen oder seine Macklemore-CD demonstrativ mit dem Hammer zerschlagen will, dem sei gesagt, dass es hier nicht um die geistige Gesinnung des Musikers geht, sondern einzig und allein um seinen alten Haarschnitt! Der kantige Schnitt erinnerte nämlich viele Fans an die Frisur der jungen Burschen in der Hitler-Jugend zur Nazi-Zeit. Konkret geht es um diesen Look:

Und wie immer im Netz, fanden sich auch bei diesem Thema schnell selbst ernannte Historiker, politische Fashionistas und leidenschaftliche Hater. Macklemore antwortete sogar auf die Anschuldigungen mit „Ich trage schon über einem Jahr eine andere Frisur“.

Auch bei den Internet-Hatern scheint das sogenannte Sommerloch zu herrschen, wenn sie die Zeit haben, sich über so etwas aufzuregen. Nun noch als Abschluss zur Klärung – ja, der allgemein gängige Haarschnitt in der Hitler-Jugend sah so aus. Aber heute nennt man diesen Schnitt einfach einen „Sidecut“. Dieser ist seit mehreren Jahren sehr beliebt bei der jungen Generation. Um genau zu sein, seit Rihanna (29) ihn 2009 zum Mega-Trend machte. (LK)