Freitag, 18. August 2017, 11:19 Uhr

Helena Fürst: Ist das die Wahrheit über die gescheiterte Liebe?

Helena Fürst spricht über ihre gescheiterte Liebe zu dem schönen Ennesto Monte. Am 2. August startete die neue Staffel von das ‚Sommerhaus der Stars‘. Doch schon vor der Ausstrahlung der Sendung stellte ein Paar klar, dass es schon lange nicht mehr zusammen ist.

Helena Fürst: Ist das die Wahrheit über die gescheiterte Liebe?
Ex-Dschungelcamperin Helena Fürst (43) und Schlagersänger Ennesto Monte (42). Foto: Foto: MG RTL D/ Stefan Menne

Ende Juni überraschte die Reality-TV-Darstellerin ihre Fans mit einer Nachricht auf ihrem Facebook-Account, in der sie erklärte, dass sie und ihr Verlobter Ennesto Monte kein Paar mehr seien. So schrieb die 43-Jährige kurz, aber prägnant in ihrem Post: „Ennesto und ich haben uns einvernehmlich getrennt, wir gehen als Freunde auseinander und da die Gründe privat sind und bleiben, gebe ich auch keinerlei Interviews! Danke für euer Verständnis!“

Doch nun verriet Monte im Gespräch mit der Illustrierten ‚IN’, dass die beiden schon vor dem Einzug kein Paar mehr waren: „Wir waren eigentlich schon getrennt. Helena hat mich überredet, trotzdem mitzumachen.“ Soviel also zu der Tatsache wie gefakt manche TV-Geschichten sind. Für Ex-TV-Anwältin Fürst hingegen war die Trennung nicht wirklich leicht, wie sie im Gespräch mit dem Magazin deutlich macht: „Gekriselt hat es vorher schon, aber ich habe ihn von Herzen geliebt. Das hat mir richtig wehgetan.“ In der RTL-Show habe Monte schließlich mit Mit-Kandidatin Lisa Freidinger geflirtet, was Fürst noch mehr verletzt habe: „In dieser Ausartung habe ich Ennesto noch nie erlebt!“