Freitag, 18. August 2017, 18:35 Uhr

Pink hält im Streit zu Taylor Swift

Pink steht im Streit zwischen Taylor Swift und Katy Perry auf Seite der ‚Shake It Off‘-Interpretin. Die 37-Jährige wurde gefragt, welche der beiden Sängerinnen sie unterstütze, daraufhin antwortete sie gegenüber dem britischen Radiosender ‚KISS FM‘.

Pink hält im Streit zu Taylor Swift
Foto: Pacific Coast News/WENN.com

Sie sagte: „Taylor? Ist das okay? Man kann hier sowieso nicht gewinnen, egal was man sagt. Jeder wacht auf und fühlt sich angegriffen.“ Der Streit begann im Jahr 2012, als Taylor ihre Kollegin Katy beschuldigte, drei ihrer Background-Tänzer für ihre Tour gestohlen zu haben. Zwei Jahre später soll die 27-Jährige dann den Hit ‚Bad Blood‘ geschrieben haben, der von dem Drama handeln soll. Die ‚Chained To The Rhythm‘-Sängerin gab kürzlich aber zu, genug von den Auseinandersetzungen zu haben und sich mit Taylor vertragen zu wollen.

In einem Interview sagte sie: „Es ist wahr, es gibt da eine Situation. Ehrlich gesagt, es ist wirklich so, dass sie angefangen hat und jetzt ist es an der Zeit, dass sie aufhört. Sie spricht nicht mit mir. Ich versuche immer, das Richtige zu tun. […] Und dann schrieb sie einen Song und ich dachte mir: ‚Okay, cool, cool, cool. So willst du also damit umgehen?'“