Freitag, 18. August 2017, 9:07 Uhr

"Star Wars": "Obi-Wan-Kenobi"-Spin-Off kommt

Die ‘Star Wars’-Produzenten planen bereits das ‘Obi-Wan-Kenobi’-Spin-Off. Der ‘Billy Elliot’-Regisseur Stephen Daldry soll sich bereits in ersten Gesprächen zu einem möglichen Film über den Jedi-Master, der in der beliebten Filmreihe von Sir Alex Guinness und Ewan McGregor gespielt wurde, befinden.

"Star Wars": "Obi-Wan-Kenobi"-Spin-Off kommt
Ewan McGregor. Foto:: Eugene Powers/WENN.com

Zwar soll es laut ‘Hollywood Reporter’ noch kein fertiges Drehbuch geben, jedoch sei der Regisseur bereits „am Anfang“ der Planung. Sollten die Arbeiten an dem Werk bald starten, könnte es auf den ‘Han Solo’-Film folgen, der aktuell von Ron Howard gedreht wird. Ewan McGregor, der den Jedi-Ritter in allen drei ‚Star Wars‘-Prequels verkörperte und 2015 auch bei ‚Das Erwachen der Macht‘ mit von der Partie war, ist davon überzeugt, dass die Figur noch mindestens genug Material für zwei weitere Filme liefert.

Er sagte dazu: „Ich habe schon immer gedacht, dass es zwischen meiner letzten und der ersten von Alec Guiness eine Geschichte zu erzählen gibt. Ich bin 45, Alec Guiness ist 60 oder so? Ich könnte zwei von denen machen! Die Obi-Wan Kenobi Geschichte Teil eins und zwei.“

Gerüchten zufolge verhandelt der Schauspieler bereits mit Disney, um seinen erneuten Star-Wars-Traum zu erfüllen, aber bisher ist noch nichts offiziell bestätigt. Zwischen Episode III und Episode IV liegt immerhin eine recht lange Zeit, die der Schotte zwischen 20 und 30 Jahren schätzt. Der Star könnte seinen Wunsch jedoch erfüllt bekommen, da der Regisseur J.J. Abrams kürzlich verriet: „Da werden gerade ziemlich coole Dinge diskutiert. Es ist sehr spannend, zu sehen, wie das Ganze zusammengestellt wird.“