Freitag, 18. August 2017, 12:09 Uhr

Taylors Swift: Ihr Grapscher bettelt um Jobs

Der Grapsch-DJ David Mueller bettelt um Jobs. Taylor Swift hat zuletzt einen symbolischen Dollar vom Gericht erhalten, nachdem dieses den ehemaligen DJ für schuldig befunden hat, der blonden Musikerin bei einem Fototermin vor ihrer ‚Red Tour‘ in Denver im Juni 2013 unter den Rock gegriffen zu haben.

Taylors Swift: Ihr Grapscher bettelt um Jobs
Foto: Pacific Coast News/WENN.com

Mueller hatte Taylor vorgeworfen, schuld an seiner Kündigung zu sein und verlangte allen Ernstes rund 3 Millionen Euro Schmerzensgeld. Nach dem Zwischenfall vor vier Jahren wurde der DJ von seinem Lokalsender innerhalb von zwei Tagen suspendiert.

Nun dürfte es der Arbeitslose ziemlich schwer haben, einen neuen Job zu finden – denn er wird von der Branche geächtet.

In einem Video auf der US-Website ‚TMZ‘ bettelt er: „Ich bin seit dem Konzert auf Arbeitssuche. Zum Zeitpunkt des Vorfalls hatte ich sogar einen Agenten. Nun habe ich kein einziges Angebot. Ich würde sogar umsonst arbeiten und habe angeboten, dass ich Praktikantenaufgaben erledigen würde.“ Mueller hat aber schon eine Idee: „Es ist noch eine sehr frische Geschichte und es war diese Woche ein Riesending in den Medien. Vielleicht lasse ich ein paar Schönheitsoperationen durchführen und ändere meine Identität.“