Freitag, 18. August 2017, 13:00 Uhr

Was macht eigentlich David Garrett?

Geigen-Virtuose David Garrett meldet sich in der Öffentlichkeit zurück. Am 15. September wird sein neues Album „Rock Revolution“ veröffentlicht.

Was macht eigentlich David Garrett?
Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

Der 36-Jährige interpretiert darauf auf seine ganz spezielle, einzigartige Weise Rock- und Pop-Klassiker von Größen wie Phil Collins, Prince, The Verve oder Rage Against The Machine. Aber auch eigene, neue Kompositionen des Star-Geigers werden daraufzu finden  sein. „Rock Revolution“ zeigt einmal mehr Garretts außergewöhnliches Talent und unterstreicht eindrucksvoll, dass er zu den vielseitigsten Künstlern seines Genres und seiner Generation gehört.

Was macht eigentlich David Garrett?
Foto: Universal Music

„Jeder einzelne Song ist ein Klassiker“, sagt Garrett. „Von den Rolling Stones über Queen und Michael Jackson bis hin zu Coldplay – sie alle sind wahre Meister und Schöpfer großartiger Melodien. Dass es uns gelungen ist, Klassiker einiger dieser Künstler für ‚Rock Revolution‘ auf meine ganz eigene Weise zu interpretieren, ohne sie ihrer Strahlkraft zu berauben, ist etwas, worauf ich sehr stolz bin.

Auf „Rock Revolution“ präsentiert David Garrett Hits wie „Born In The USA“, „Eye Of The Tiger“ und „Superstition“ neben eigenen, neuen Stücken wie „Duel Guitar versus Violin“ und „Baroque Reinvention“. Auch eine ganz besondere Neuinterpretation von Tchaikowskis 1. Klavierkonzert, „Concerto No.1“ wird zu hören sein.

16 Platin- und 23 Gold-Auszeichnungen erhielt Garrett bisher – von Deutschland, der Schweiz und Österreich bis Hong Kong, Mexiko, Taiwan, Brasilien, Singapur und vielen anderen Ländern.