Samstag, 19. August 2017, 11:36 Uhr

Louis Tomlinson jammert über seinen Solo-Job

Louis Tomlinson denkt, dass er es als Solo-Künstler schwerer hat als während seiner One-Direction-Zeit. Der 25-Jährige konzentriert sich genau wie seine Ex-Bandkollegen Zayn Malik, Niall Horan, Liam Payne und Harry Styles gerade auf seine eigene Musik-Karriere.

Louis Tomlinson jammert über seinen Solo-Job
Foto: FayesVision/WENN.com

Dies bringe so einige Fallstricke mit sich, wie er bei ‚MTV Asks‘ gesteht: „Es ist definitiv viel schwerer, ich bin mir sicher, dass das jeder sagen würde. Als wir die Band gründeten, waren wir sehr jung und wir verstanden uns total gut, aber wir fühlten uns damals undurchdringlich. Deshalb denke ich, dass man den Druck mehr fühlt, wenn man älter wird und sein eigenes Ding macht.“

Jedoch denke der Mädchenschwarm nicht, dass dies unbedingt schlechter sei, beteuert der Star. Trotzdem erklärt er: „Es ist natürlich witziger, wenn du in einer Band bist, weil du mehr Leute hast, mit denen du den Spaß teilen kannst.“

Der Brite berichtet auch, dass er früher nie gedacht hätte, dass er jemals berühmt sein werde: „Als ich bei ‚The X Factor‘ vorsang, hatte ich schon eine Audition vom letzten Jahr hinter mir. Die wichtigste Sache für mich war, einfach die erste Audition zu schaffen. Und eine Meinung von Simon Cowell und so zu bekommen.“ Die „Verrücktheit“ von all dem habe jedoch keiner vorhersehen können: „Ich glaube, ich hätte einfach gedacht, dass es zu unrealistisch ist.“