Sonntag, 20. August 2017, 18:11 Uhr

Die Russen kommen (11): Vera Brezhnewa

In unserer losen Serie über Russlands angesagteste Popstars stellen wir jetzt Vera Brezhnewa (35) vor. Diese nette Blondine hier ist immmerhin vierfache Inhaberin des Titels “Die heißeste Frau Russlands“, und Ex-Mitglied der megaerfolgreichen Girlgroup WIA GRA.

Die Russen kommen (11): Vera Brezhnewa
Foto: Pressedienst

Als Vera jung war trieb sie gerne Sport und träumte davon, Juristin zu werden. Das Leben ist aber manchmal ganz unberechenbar und es kommt dann eben anders als man sich erträumt. Eines Tages besuchte sie ein Konzert der Pop-Band WIA GRA. Dabei durfte sie mit den die Mädels auf der Bühne einen Song performen und kurz danach hieß es 2003 dann zufällig, die Damen suchten ein neues Mitglied.

Die damals 20-Jährige Vera hat an dem Casting teilgenommen und wurde schließlich auserwählt.

Vier Jahre später – im Jahr 2007 – begann sie dann aber eine Solo-Karriere. Die schöne Vera nahm an verschiedenen TV-Projekten teil, arbeitete als TV-Moderatorin und Schauspielerin, veröffentlicht Singles und Musikvideos. Sie veröffentlichte den Soundtrack zu „Lyubow’ w bolshom gorode“ (deutsch: „Die Liebe in der großen Stadt“) für den gleichnamigen Film (2009) und das wurde schließlich ihr Durchbruch.

2010 erschien ihrer Hit “Lyubow’ spaset mir” (deutsch: “Die Liebe wird die Welt retten”). Der Song wurde Nummer 1 in den russischen Charts und in anderen russischsprachigen Ländern.

Die Russen kommen (11): Vera Brezhnewa
Foto: Pressedienst

Im gleichen Jahr veröffentlicht Vera ihre erstes Solo-Album und bekam sogar eine der hochkarätigsten russischen Auszeichnungen auf dem Gebiet der Musik – das „goldene Grammophon“. Im April 2015 erschien ihres zweite Album „Ververa“. Zu ihren zahlreichen Ehrungen gehören die der „stylischsten Frau Russlands“ – gewählt von der russischen Ausgabe des Magazins „Hello“ und „Die schönste Frau der Ukraine“ des „Viva!“-Magazin. Im Mai 2017 wurde sie schließlich für ihre Rolle im Film „8 beste Dates“ geehrt.

Die Traumfrau vieler Männer in Russland und der Ukraine ist verheiratet und hat zwei Kinder. „Ich liebe Küsse und Streicheleinheiten“, verriet sie dem „Hello“-Magazin. Das Wichtigste für sie sei aber das Engagement für krebskranke Kinder und Frauen. Vera hat einen Fond für die an Krebs erkrankten Kinder gegründet und ist zudem UNO-Botschafterin für HIV-infizierten Frauen in Mittelasien und Osteuropa.

Woher nimmt sie die Kraft für das alles? „Ich bin absolut ehrlich zu mich selbst“, verriet sie gegenüber „Cosmopolitan“. „Und ich weiß ganz genau, was ich will.“

Die Russen kommen (11): Vera Brezhnewa
Foto: Pressedienst

Und politisch gesehen gibt es für ihren Star-Status weder in der Ukraine noch in Russland Schwierigkeiten. Die Fans beider Ländern nennen sie schlichtweg „eine von uns“. (aus Moskau für klatsch-tratsch.de Julia Starodubtsewa)