Sonntag, 20. August 2017, 13:20 Uhr

Eifersuchts-Attacke bei den Gallaghers?

Liam Gallagher würde liebend gerne auf der ‚We Are Manchester‘-Benefizshow spielen. Der ehemalige Oasis-Frontmann spielt an dem Tag allerdings in Spanien ein Konzert.

Eifersuchts-Attacke bei den Gallaghers?
Foto: WENN.com

Was ihm gar nicht gefallen dürfte: Statt ihm wird sein Bruder, ehemaliger Oasis-Kollege und erbitterte Rivale Noel Gallagher auf der Veranstaltung auftreten. Auf Twitter schrieb der Musiker: „Ich würde so gerne diesen Gig in Manchester am 9. September spielen, aber ich fürchte, ich spiele an dem Tag in Spanien. Und das, obwohl das eigentlich nur ein Katzensprung ist.“ Statdessen wird sein Bruder mit seiner Band High Flying Birds der Headliner sein.

Das Konzert ist das erste nach dem Terroranschlag bei der Show von Ariana Grande im Mai, bei dem 23 Menschen durch die Zündung einer Nagelbombe starben und weitere 250 verletzt wurden. Das Geld, das durch den Ticketverkauf zusammen kommt, wird dem ‚Manchester Memorial Fund‘ gespendet, der gegründet wurde, um ein Denkmal für die Verstorbenen zu finanzieren. Neben Noels Band werden auch lokale Acts wie Blossoms, The Courteeners und Rick Astley bei der Show dabei sein.

Gerade veröffentlicht Liam mit “For What It’s Worth” seine neueste Single, die zur Abwechslung mal versöhnlichere Töne anschlägt. So entschuldigt er sich mit einer wahren Hymne bei all jenen, denen er Leid angetan hat: “I wanted to write an apology. Not to one person, but to everyone, because I’m no good at saying sorry”, gibt Liam zu. Wer könnte ihm da noch böse sein?!