Dienstag, 22. August 2017, 20:14 Uhr

Matt LeBlanc: Geht's bald in den Ruhestand?

Matt LeBlanc ist bereit für den Ruhestand. Der 50-jährige Schauspieler findet, dass er nun in einem Alter ist, in dem er in Frührente gehen kann. Er würde sich liebend gerne hinsetzen und einfach nichts tun.

Matt LeBlanc: Geht's bald in den Ruhestand?
Foto: Brian To/WENN.com

Während der ‚Conan‘-Talkshow am Montag (21. August) meinte der ‚Friends‘-Star gegenüber Moderator Conan O’Brien auf die Frage zu seinem Rückzug: „Ich würde das liebend gerne tun. Ich würde mich lieber früher als später zurückziehen, da ich kein verdammtes Ding mehr machen möchte. Das ist es, was ich will. Einfach nichts [tun]. Nichts! Null.

O’Brien konnte zunächst jedoch nicht ganz glauben, dass der Star den ganzen Tag lang einfach „nichts“ machen könnte und fragte: „Du sagst, du würdest nichts machen, aber du musst etwas machen. Deshalb, erkläre mir, was dieses Etwas sein würde. Du kannst nicht einfach im Bett liegen und dir Eis intravenös in die Vene einflößen – warte eine Sekunde, vielleicht könntest du das. Was möchtest du tun?“

Der ‚Top Gear‘-Co-Moderator erwiderte daraufhin, dass er einfach gerne die Freiheit haben möchte, Entscheidungen je nach seiner momentanen Stimmung zu treffen, anstatt sein Leben nach seiner Arbeit zu richten: „An einem typischen Tag würde man solange schlafen, wie man möchte… oder früh aufstehen, wenn man das möchte. Es geht darum, nirgendwo hinfahren zu müssen oder jemanden zu haben, der dir sagt, was du tun musst. Vielleicht gehst du zum Fitnessstudio, oder vielleicht doch nicht ins Fitnessstudio. Vielleicht hast du neun Kaffeebecher, oder nicht. Und dann vielleicht aufstehen und den ganzen Tag mit dem Bagger herumfahren. Vielleicht hol ich mir auch einen Zweiten. Wir könnten ein Rennen machen! Du kannst vorbei kommen.“