Dienstag, 22. August 2017, 11:31 Uhr

München feiert "Jugend ohne Gott"

Gestern Abend wurde im Mathäser Filmpalast in München der rote Teppich für ein aufregendes junges Schauspiel-Ensemble aus dem Film „Jugend ohne Gott“ ausgerollt.

München feiert "Jugend ohne Gott"
Foto: Constantin Film Verleih GmbH

Jannis Niewöhner, Emilia Schüle, Alicia von Rittberg, Jannik Schümann, Fahri Yardim und Anna Maria Mühe präsentierten gemeinsam mit Regisseur Alain Gsponer und den Produzenten die Weltpremiere ihres zeitgeistigen Thrillers. Gefesselt von der Zukunftsvision, die Alain Gsponer frei nach Ödön von Horváths Romanvorlage zeichnet, feierte das Premierenpublikum Cast und Crew mit lange anhaltendem Applaus.

Heute Abend wird das Filmteam den übrigens mit „Prädikat besonders wertvoll“ ausgezeichneten und packenden Thriller im Berliner Zoo Palast vorstellen. Kinostart ist am 31. August 2017.

München feiert "Jugend ohne Gott"
Mädchenschwarm trifft Mädchenschwarm: Jannis Niewöhner und Jannik Schümann. Foto: Constantin Film Verleih GmbH

Und darum geht’s: In der digitalisierten Gesellschaft der Zukunft spielen Liebe, Moral und Menschlichkeit nur noch untergeordnete Rollen. Alles ist auf Leistung, Anpassung und Effizienz ausgerichtet. Frei nach dem gleichnamigen Roman von Ödön von Horváth erzählt Regisseur Alain Gsponer (Heidi) in „Jugend ohne Gott“ die Geschichte einer Gruppe von Schülern, die als Hoffnungsträger der Leistungsgesellschaft an ihre Grenzen stoßen.

München feiert "Jugend ohne Gott"
Foto: Constantin Film Verleih GmbH