Dienstag, 22. August 2017, 12:50 Uhr

Netflix plant Film über norwegischen Schlächter Breivik

Der Streaming-Dienst Netflix nimmt sich eines durchaus heiklen Themas an und holt dafür aber einen echten Meister seines Fachs an Bord: Meisterregisseur Paul Greengrass. Der soll bei der Verfilmung über den Massenmörder Anders Breivik Regie führen.

Netflix plant Film über norwegischen Schlächter Breivik
Paul Greengrass. Foto: WENN.com

Wie die Kinoportale „Variety“ und „Deadline.com“ am Montag berichteten, konnte sich der US-Streamingdienst die Produktionsrechte für den brisanten Stoff sichern. Greengrass sol den Berichten zufolge noch in diesem Herbst in Norwegen mit den Dreharbeiten beginen. Die Hollywood-Produzenten Scott Rudin („Captain Phillips“, „Steve Jobs“) und Greg Goodman („Jason Bourne“) wirken ebenfalls mit. Wer die Hauptrolle übernimmt ist noch nicht bekannt.

Bei Anschlägen in Oslo und auf der Insel Utøya im Juli 2011 hatte der rechtsextreme Norweger 77 Menschen getötet, darunter viele Kinder und Jugendliche. Dafür war er zu 21 Jahren Haft mit anschließender Sicherheitsverwahrung verurteilt worden.

Greengrass, der mit Matt Damon drei Filme der „Bourne“-Reihe drehte, ist auch für den beeindruckenden Tatsachen-Thriller „Captain Phillips“ mit Tom Hanks, sowie den Flugterror-Film „Flug 93“ mit weitesgehend unbekannten Darstellern und das bereits 2002 gedrehte Nordirland-Drama „Bloody Sunday“ bekannt. (dpa/KT)