Mittwoch, 23. August 2017, 14:40 Uhr

Beyoncé: Mysteriöses Projekt mit TV-Transe Laverne Cox?

R&B-Diva Beyoncé (35) plant derzeit offenbar ein mysteriöses gemeinsames Projekt mit der transsexuellen ‚Orange Is the New Black’-Schauspielerin Laverne Cox (33).

Beyoncé: Mysteriöses Projekt mit TV-Transe Laverne Cox?
Foto: FayesVision/WENN.com

Das bestätigte die Letztere während ihres Auftritts in der Show ‚Access Hollywood’. Da verriet die LGBT-Aktivistin den Moderatoren: „ Ich habe keine Ahnung [wie es dazu kam]…ich frage mich, wählt [Beyoncé] ihre größten Fans überhaupt aus und lässt sie mit ihr arbeiten? Es ist echt erstaunlich.“

Cox sprach in der US-Sendung über ihre zweite Emmy-Nominierung für ihre Rolle der Sophia im Netflix-Gefängnisdrama ‚Orange Is the New Black’ und darüber, wie sie die Gattin von Rapper Jay Z (47) zum ersten Mal bei den Grammys dieses Jahr traf. Dazu verriet sie dann auch, dass sie dachte, sie würde völlig ausflippen und zu weinen anfangen. Stattdessen wäre aber ein „Gefühl der Ruhe“ über sie gekommen.

Die 33-Jährige erzählte: „Jahrelang sagte ich mir, ich möchte [dabei] vollkommen ruhig sein und ich schwöre euch, dass euch ein Gefühl der Ruhe überkommt, wenn ihr die ,Queen’ trefft.“

Die Sängerin, die vor zwei Monaten ihre Zwillinge Rumi und Sir Carter bekam, hätte dann auch die „schönsten Dinge“ zu ihr gesagt und ihr verraten, dass sie ihre ‚Lip Sync Battle’-Performance von Destiny Child’s ‚Lose My Breath’ gesehen habe.

Für alle, die das Interview in der Show verpassten, postete Laverne Cox gestern (22. August) dann schließlich auf Instagram noch einmal einen Clip daraus. Dabei bestätigte sie erneut eine Kollaboration irgendeiner Art mit der R&B-Diva. Sie schrieb: „Ja, es ist wahr. Ich arbeite zusammen mit Beyoncé an einem neuen Projekt. Queen Bey höchst selbst. Mehr Details kommen am 6. September.“ Dazu gab es noch den Hashtag: „Trans ist wunderschön.“ Bei so viel Geheimnistuerei darf man doch auf den 6. September gespannt sein und der Dinge harren, die da noch kommen…(CS)