Mittwoch, 23. August 2017, 16:42 Uhr

James Gunn: Neues über "Guardians of the Galaxy Vol. 3"

Guardians of the Galaxy Vol. 3′ spielt erst nach den ‚Avengers‘-Filmen. Regisseur James Gunn gibt den Fans des Superhelden-Streifens einen kleinen Ausblick, was sie in den nächsten zehn Jahren von den Marvelfilmen erwarten können.

James Gunn: Neues über "Guardians of the Galaxy Vol. 3"
James Gunn und sein Hauptdarsteller Chris Pratt. Foto: Nicky Nelson/WENN.com

So verrät er, dass der dritte ‚Guardian‘-Teil eine Schlüsselrolle spielen wird. Auf die Frage, ob der Charakter Richard Rider, auch bekannt als Nova, in dem zukünftigen Marvelfilmuniversum mit dabei sein wird, erklärt Gunn während einer ‚Q&A‘-Sitzung: „Ja, definitv. Nova kam zeitweise als jemand rüber, den wir möglicherweise brauchen. Eines der Dinge, die ich mit ‚Guardians of the Galaxy Vol. 3‘ mache, ist, dass es nach den nächsten zwei ‚Avengers‘-Filmen spielt und es [damit] die nächsten 10, 20 Jahre der Marvelfilme abdecken wird.“

Die Fans wollten außerdem wissen, wie die Langzeitpläne von Marvel aussehen. Laut ‚Collider‘ meint Gunn dazu: „Das Universum wird ziemlich ausgedehnt. Wir werden neue Charaktere einführen. Es wird der letzte Film von der Art von ‚Guardians of the Galaxy‘ sein.“

James Gunn: Neues über "Guardians of the Galaxy Vol. 3"
Chris Pratt (Star-Lord/Peter Quill) und Yondu (Michael Rooker). Foto: Chuck Zlotnick/Marvel Studios

Der Filmemacher, der bereits bei den ersten ‚Guardians‘-Streifen Regie führte, quälte sich durch die Handlung des dritten Teils: „Im ersten Film gibt es eine Szene mit Verbrecherfotos, durch die die Charaktere gehen. Sie gehen durch die Verbrecherfotos und lassen ihre Fotos machen und die Nova Corps erhalten Informationen über jeden Charakter auf ihrer kleinen Maschine. Diese Dinge sind nun etwas, dass der Durchschnittszuschauer überhaupt nicht wahrnimmt und nicht liest. Aber da steckt ganz viel Hintergrundinformation drin, die ich in diese Dinge mit reingenommen habe. Darüber, mit wem sie zusammenarbeiten, woher sie sind, was vor sich geht. Und das ist eines der Dinge, bei denen ich darüber nachdenke, etwas zu verändern.“