Mittwoch, 23. August 2017, 13:07 Uhr

Martin Scorsese gibt dem Joker einen eigenen Film

Martin Scorsese produziert einen Film über den ‚Batman‘-Bösewicht Der Joker. Die Hollywood-Legende tritt dem Produktionsteam um ‚Hangover‘-Regisseur Todd Phillips bei, der bei dem Streifen auch die Regie übernehmen wird und gemeinsam mit ‚8 Mile‘-Autor Scott Silver für das Drehbuch verantwortlich ist.

Martin Scorsese gibt dem Joker einen eigenen Film
Foto: Cinema Makeup School/makeup by Lee Joyner and Midge Ordonez/WENN.com

Laut ‚Deadline‘ stehen Warner Bros. und DC momentan noch am Anfang, den ‚Batman‘-Spin-off gemeinsam aufzuziehen. Der Film wird dadurch der erste sein, der quasi unter einem neuen Dach veröffentlicht wird. Genaue Handlungsstränge wurden noch nicht bekannt gegeben, es liege aber nahe, dass es um die ursprüngliche Geschichte des Jokers gehe und der Streifen sich von anderen Adaptionen unterscheiden werde. Erwartet wird ein „düsterer und fundierter“ Krimifilm, der in den frühen 1980er Jahren in Gotham City spielt.

Jared Leto spielt die Rolle des Jokers erneut in der Fortsetzung zu ‚Suicide Squad‘. In dem neuen Joker-Standalone-Projekt wird er jedoch nicht mit dabei sein. Das Studio, so wird vermutet, suche nach einem anderen, potenziell jünger aussehenden Schauspieler. Der Charakter des Jokers wurde bislang von Jack Nicholson in ‚Batman‘ (1989) sowie von Heath Ledger in ‚The Dark Knight‘ (2008) verkörpert. Ledger, der im Januar 2008 verstarb, erhielt für seine Darstellung postum einen Oscar als Bester Nebendarsteller. Scorsese führte die letzten Jahre bei einigen großartigen Filmen Regie, darunter ‚Taxi Driver‘ und ‚Wie ein wilder Stier‘. Der Joker-Film soll ähnlich wie diese Projekte werden und sich gleichzeitig von anderen DC-Blockbustern unterscheiden.