Mittwoch, 23. August 2017, 8:46 Uhr

Sophia Wollersheim: "Mir geht das alles am Arsch vorbei"

Sophia Wollersheim ist die Kritik an ihrer Schönheit-OP egal. Die Fernsehblondine ließ sich vier Rippen entfernen, um die perfekte Wespentaille zu erhalten.

Sophia Wollersheim: "Mir geht das alles am Arsch vorbei"
Foto: WENN.com

Dass sie offen mit der Operation umging, gefiel online nicht jedem: Es hagelte heftige Kritik an dem Eingriff, der Sophia wie eine lebendige Puppe aussehen lassen sollte. Im Interview mit ‚RTL‘ sagt das Model nun: „Mir geht das alles so was von am Arsch vorbei. Ich lebe mein Leben. Wem das nicht gefällt, so what, da ist die Tür!“

Schon in der Vergangenheit hatte die 29-Jährige klargestellt, dass sie sich von kritischen Stimmen aus dem Internet nicht beeinflussen lassen wolle.

Auf Instagram schrieb sie vor einiger Zeit: „Ich amüsiere mich mittlerweile nur noch köstlich über oberflächliche Menschen, aus denen der pure Hass spricht. Ich liebe meinen neuen Body und habe so viele schöne Dinge vor, dass mir die Sonne regelrecht aus dem Hintern scheint.“ An alle Hater hat sie deshalb auch eine klare Botschaft: „Ich wünsche Euch allen, dass ihr Euer Glück so wie ich findet und aufhören könnt, von euren Defiziten abzulenken (sei es die Brust, der Bauch oder das fehlende Selbstbewusstsein).“