Donnerstag, 24. August 2017, 8:55 Uhr

Charli XCX: "Die Schwulen sind immer die ersten"

Charli XCX ist froh, dass Homosexuelle die ersten waren, die ihre Musik verbreiteten. Die ‚Boys‘-Hitmacherin performt gerne in Schwulen- und Lesben-Bars und findet es toll, wenn ihre Fans, die sich ‚Angels‘ nennen, ihr mitteilen, dass ihre Songs ihnen dabei halfen, eine Trennung zu überstehen.

Charli XCX: "Die Schwulen sind immer die ersten"
Foto: Brian To/WENN.com

Gegenüber der Webseite ‚Star Observer‘ sagt Charli, die eigentlich Charlotte Aitchison heißt: „Die Homosexuellen sind immer die ersten, die an Bord springen […] und ich bin immer wirklich glücklich und dankbar, dass ich so viele meiner Shows in Gay-Clubs spielen kann.“ Der 25-Jährigen mit den komischen Klamotten sei es zudem wichtig, dass Künstler hinter ihrer Meinung stehen.

Sie möchte die Rechte der LGTB-Community stärken und erklärt: „Ich denke, da wir in der Öffentlichkeit stehen, haben wir eine große Plattform und es ist immer wichtig, die Dinge zu unterstützen, die du liebst. Und die LGTB-Community steht mir aus dem Grund sehr nahe, wie ich in die Szene gerutscht bin und ich habe selbst viele Freunde, die ein Teil dieser Gemeinschaft sind. Ich versuche immer, zur Pride zu gehen und die Rechte zu feiern und mich für sie stark zu machen.“