Donnerstag, 24. August 2017, 21:40 Uhr

Will Ferrell spielt den Hundertjährigen, der aus dem Fenster stieg

Will Ferrell übernimmt in der neuen Adaption von ‚Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand‚ die Hauptrolle. Der lustige Roman von Jonas Jonasson wurde 2013 bereits von einer schwedischen Filmproduktion ins Kino gebracht.

Will Ferrell spielt den Hundertjährigen, der aus dem Fenster stieg
Foto: Nicky Nelson/WENN.com

Nun möchten Ferrell und sein Team die Geschichte erneut aufziehen, ganz nach Hollywood-Art. ‚Narcos‘-Autor Jason George ist Berichten zufolge für das Drehbuch verantwortlich. Dabei geht es um den Charakter Allan (Ferrell), der an seinem 100. Geburtstag aus seinem Pflegeheim abhaut.

‚Variety‘ veröffentlichte ein Statement von Jonasson, in dem er über die neueste Adaption spricht: „Mein Charakter, Allan, weiß von der Kunst, lustig zu sein, allein durch seine Existenz. Das ist etwas, dass Will Ferrell perfekt gelingt. Großartiger Humor mit kleinen Messungen. Ich bin glücklich darüber, dass Allan nun in seinen Händen liegt.“ Die Version von 2013 ergatterte eine Oscar-Nominierung in der Kategorie ‚Bestes Make-up und Beste Frisuren‘ und war der dritt erfolgreichste Film in der schwedischen Geschichte, mit einem Umsatz von umgerechnet 42 Millionen Euro an den Kinokassen. Das Buch, das 2012 veröffentlicht wurde, verkaufte sich mehr als 10 Millionen Mal weltweit. Die Geschichte handelt von dem 100-Jährigen, der auf seinem Abenteuer verschiedenen Leuten begegnet.

Wie sich herausstellt, war er Zeuge vieler bekannter Ereignisse des 20. Jahrhunderts. Ferrell arbeitet momentan noch an einem anderen Projekt. So wird er an der Seite von ‚Aquaman‘-Darsteller Jason Momoa in einer noch unbenannten Kömodie mitspielen, die eine Mischung aus ‚Galaxy Quest – Planlos durchs Weltall‘ und ‚Ocean’s Eleven‘ werden wird. Darin verkörpert der 50-Jährige einen gescheiterten Star, der sich mit Momoas Charakter zusammentut, einem berühmten Schauspieler. Nick Stoller und Gary Sanchez übernehmen die Produktion, während Andy Mogel und Jarrad Paul für das Drehbuch verantwortlich sind.