Freitag, 25. August 2017, 22:55 Uhr

Star-Bodybuilder Rich Piana ist tot

Rich Piana ist im Alter von 46 Jahren gestorben. Seine Freundin Chanel Jansen, mit der er nicht mehr zusammenwohnte, bestätigte nun auf Instagram den Tod.

Sie schrieb „unter Tränen“: „Ich kann es kaum glauben. Ich bin so traurig und untröstlich, dass er es nicht geschafft hat. Wir hatten unsere Höhen und Tiefen, aber wir hatten ganz sicher auch zuletzt eine tolle Zeit zusammen, kämpften uns durch einige dunkle Abschnitte.“

Der Kraftsportler war vor zwei in seiner Wohnung beim Haarschneiden mit seiner Frau unglücklich gestürzt und ohnmächtig in ein Krankenhaus in Florida eingeliefert worden. Dort habe man den 150kg-Koloss Berichten zufolge in ein künstliches Koma versetzt. Berichten zufolge habe man beim Eintreffen der Notärzte „20 Flaschen Steroide“ und „weißes Pulver“ in seiner Wohnung gefunden.

Laut TMZ sei Piana, der mit 18 Jahren anfing, Steroide zu nehmen, am Freitagmorgen gestorben. Piana galt als einer der bekanntesten Stars in der internationalen Bodybuilding-Szene. Auf Instagram hat der 1,85m große Pumper 1,2 Millionen Follower. Die Nachricht von seinem Tod war zuerst von der Seite „Generation Iron“ verbreitet worden.

Über sein Markenzeichen, die Monsterbizeps, urteilte ‚Die Welt‘: „Vor allem Pianas Oberarme entwickelten sich über die Jahre zu seiner Schwachstelle – obwohl sie aussahen wie Kanonenkugeln. Was fehlte, war eine klare Linie zwischen dem Bizeps und dem Trizeps. Warum es Piana nicht mehr gelang, seine Arme zu definieren, war seitdem Tuschelthema in der Szene. Viele gehen davon aus, dass es sich um eine Nebenwirkung der Substanz Synthol handelt, die sich Piana zur Vergrößerung seiner Arme injizierte“ (KT)