Samstag, 26. August 2017, 14:18 Uhr

Brie Larson: Positive Frauenrollen sind lebenswichtig

Brie Larson findet, dass positive Frauenrollen für Filme lebenswichtig sind. Die 27-Jährige übernimmt die Hauptrolle in dem kommenen Marvel-Solofilm ‚Captain Marvel‘ und sie hofft, dass ihr Charakter genau so inspirierend sein wird, wie männliche Superhelden es in der Vergangenheit waren.

Brie Larson: Positive Frauenrollen sind lebenswichtig
Brie Larson und ihr Verlobter Alex Greenwald. Foto: WENN.com

„Ich denke, es ist belebend für einen Film, wenn Frauen auf positivere und ernstere Arten dargestellt werden. Die Gesellschaft hat sich dramatisch geändert und Frauen finden ihre Wege in alle Ebenen des Geschäfts und werden Führungspersonen in so vielen verschiedenen Bereichen“, erklärt die Schauspielerin gegenüber dem ‚Psychologie‘-Magazin.

Auch auf der Leinwand sollte dieser Trend zu sehen sein. „Filme müssen das reflektieren, genau so wie unsere Fähigkeiten, die uns von Männern abgrenzen. Captain Marvel zu spielen gab mir die Chance, eine dynamische und mächtige Frau darzustellen, die Leute inspiriren wird. Genau so, wie die männlichen Superhelden das in der Vergangenheit auch getan haben.“

Die Darstellerin weiß aber auch, was eine starke weibliche Protagonistin ausmacht. „Es geht um mehr als nur ums taff sein. Es geht darum, sich auf eine ungewöhnliche Art auf eine Frau zu verlassen und nicht nur einen männlichen Charakter durch einen weiblichen zu ersetzen. Man muss sich mit der Sensibilität und der Empfindlichkeit beschäftigen, die Frauen mitbringen.“