Sonntag, 27. August 2017, 17:08 Uhr

Rufus Wainwright und Gurkensalat für seine Tochter

Seit der US-kanadische Singer-Songwriter Rufus Wainwright Vater einer Tochter ist, hat sich sein Leben ziemlich verändert. Es ist die Kleine, die zu Hause den Ton angibt.

Rufus Wainwright und Gurkensalat für seine Tochter
Jorn Weisbrodt und Rufus Wainwright (re.) Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Seine sechsjährige Tochter stellt das Künstlerleben des 44-Jährigen, der mit seinem deutschen Partner, dem Berliner Theaterproduzenten Jörn Weisbrodt zusammenlebt, manchmal auf den Kopf.

„Es ist plötzlich nicht mehr wichtig, wie viele Opern ich komponiere oder wie viele ausgefallene Konzerte in großen Sälen ich gebe, sondern ob mein Mann und ich es schaffen, rechtzeitig einen guten Gurkensalat hinzubekommen und sie vom Fernseher abzulenken“, sagte der Singer-Songwriter dem Hamburger Hörfunksender NDR 90,3.

In Hamburg hatte Wainwright am Freitagabend ein Konzert in der Elbphilharmonie gegeben. Die Mutter seiner 2011 geborenen Tochter ist Lorca Cohen, die Tochter von Leonard Cohen (1934-2016). Wainwright lebt offen homosexuell, schrieb zuletzt auch für Robbie Williams und ist bekannt für seine großen, traurigen Balladen. George Michael coverte seinen Hit „Going To A Town“ (siehe Video). (dpa/KT)