Montag, 28. August 2017, 11:51 Uhr

MTV VMAs: Pink mit rührender Botschaft an Tochter

Pink hat ihre Tochter bei den ‚VMA’s geehrt. Die Musikerin wurde bei den ‚MTV Video Music Awards‘ von Ellen DeGeneres mit dem Michael-Jackson-Vanguard-Award ausgezeichnet. Die Sängerin hielt eine eindrucksvolle Dankesrede und richtete diese vor allem ihre sechsjährige Tochter.

MTV VMAs: Pink mit rührender Botschaft an Tochter
Foto: Apega/WENN.com

Diese hatte ihr zuletzt erklärt, sie sei das hässlichste Mädchen in ihrer Klasse und würde wie ein Junge aussehen. Pink erklärte auf der Bühne: „Wir ändern uns nicht. Wir nehmen den Schotter in der Muschel und machen eine Perle daraus. Und wir helfen anderen Menschen dabei, sich zu ändern, damit sie mehrere Formen der Schönheit sehen können.“

Anschließend betrat Katy Perry die Bühne und erklärte, die Rede hätte sie zu Tränen gerührt. Pink war mit Göttergatten Carey Hart und Tochter Willow zur show gekommen.

Die Sängerin performte außerdem ein Medley ihrer größten Hits. Kendrick Lamar konnte als großer Gewinner des Abends mit ganzen sechs Preisen nach Hause gehen, darunter der ‚Video of the Year‘-Award.

Die im Vorfeld mit Spannung erwartete Video-Premiere der neuen Single von Tayler Swift geht dagegen während der Show eher unter. Für den mit ihrem eigenen Image spielenden Song hatte Swift zuvor bereits massiv Kritik bekommen, weil er sich in den Augen vieler Fans in Stil und Inszenierung zu stark bei Beyoncé Knowles bedient. Dennoch steht „Look What You Made Me Do“ nur drei Stunden nach Ende der VMA bei Youtube bereits bei rund acht Millionen Klicks. (Bang/dpa)