Mittwoch, 30. August 2017, 21:59 Uhr

Bill Skarsgard ist "Es": Alles über den neuen Horrorclown Pennywise

Schauspieler Bill Skarsgard (27) hat bekanntlich mit der Rolle des Pennywise im Horrorfilm ‚Es’ die Rolle seines Lebens an Land gezogen. Selbst Autor Stephen King (69), auf dessen Roman der Streifen basiert, ist ganz begeistert von dem Film und seiner neuen Interpretation des Horrorclowns.

Bill Skarsgard ist "Es": Alles über den neuen Horrorclown Pennywise
Foto: Warner Bros.

Bill Skarsgard, Bruder von Hollywoodstar Alexander Skarsgard (41) – aus der schwedischen Skarsgard-Dymnastie – konnte auch sofort den Regisseur Andrés Muschietti von sich überzeugen. Dieser verriet dann auch, dass er erstmals von dessen Performance in der Audition gefesselt war. Von da an gab es täglich etwas neues Vergnügliches zu entdecken: „Er gab dem Charakter nicht nur etwas Geheimnisvolles und Faszinierendes, sondern hatte auch den Mut, den Wahnsinn von Pennywise theatralisch auszuloten. Er hatte einen Wahnsinn in seinem Blick und seine Körpersprache war völlig nervenaufreibend.

Manche physischen Anforderungen an die Rolle wären strapaziös gewesen, aber der Schauspieler habe die ganze Zeit volle Energie gezeigt, jubelte Muschietti.

Skarsgard selbst habe dann auch sein Vertrauen in die Führung des Regisseurs gesetzt und wertschätzte dessen Glauben an ihn: „Andy vertraute mir und ich vertraute ihm. Ich weiß, dass ich mich in guten Händen befand, daher konnte ich mich wirklich in die Rolle reinhängen und er antwortete auf das, was ich machte. Wir haben toll miteinander zusammengearbeitet.“

In die Inszenierung des ersten ikonischen Auftritts von Pennywise in dem Film investierte der Regisseur dann auch so einige Gedanken. Die Szene, in der der Horrorclown im Gully lauert „ist ein ikonischer Moment in dem Buch, auf den viele Leute warten, ihn zu sehen“, wie dieser verkündete. Es wurde entsprechend daran gearbeitet, ein Image zu kreieren, das man niemals mehr vergessen würde!

Bill Skarsgard ist "Es": Alles über den neuen Horrorclown Pennywise
Foto: Warner Bros.

Andrés Muschietti zufolge sei die Szene dann auch „hypnotisierend – das erste Erscheinen von Pennywise ist faszinierend und charismatisch, aber zugleich weiß man, dass da mit ihm etwas nicht in Ordnung ist. Aber er ist auch in eine Art Zauber gehüllt, der ziemlich verstörend ist.“

Was das Make-up des Horrorclowns anbetrifft, strebte der Regisseur bewusst ein kindliches Aussehen mit großen Augen, dünnem Haar und Apfelbäckchen an. Der Kontrast zwischen dem süßen, unschuldigen Erscheinungsbild und den schrecklichen Taten, die er fähig ist zu begehen, lasse den Charakter nämlich noch beunruhigender wirken.

It_08232016_Day 40_10272.dng

Dazu wurde dann von den Make-up-Artists Alec Gillis und Tom Woodruff ein vergrößerter Schädel designt, der „einer riesigen zerbrochenen Melone“ ähnelt. Vollkommen wird das Gesicht schließlich durch große, messerscharfe Zähne, von denen oft Spucke tropft.

In das Clowns-Kostüm brachte Designerin Janie Bryant mittelalterliche, elisabethanische und Renaissance-Elemente ein. Das sollte dem Fakt Beachtung zollen, dass Pennywise den Ort Derry schon seit hunderten von Jahren schikaniert. Zudem wurde auch Plissee hinzugefügt, was eine Ergänzung zu den „organischen und Reptil-Qualitäten des Kostüms“ darstelle.

Bill Skarsgard ist "Es": Alles über den neuen Horrorclown Pennywise
Foto: Warner Bros.

Der mit Spannung erwartete Horror-Streifen mit Bill Skarsgard in der Hauptrolle des Pennywise kommt am 21. September in die deutschen Kinos. In den USA startet er am 9. Setember. Bei Twitter wird schon gejubelt – von denen, die den Film bereits gesehen haben…

„Es“ ist ursprünglich ein zweiteiliger Fernsehfilm aus dem Jahr 1990, der auf dem gleichnamigen Roman von Stephen King basiert. Das Remake widmet sich im ersten Teil den Kindern, in einer Fortsetzung soll dann der Rest der Geschichte erzählt werden. (CS)

Bill Skarsgard ist "Es": Alles über den neuen Horrorclown Pennywise
Bill Skarsgard. Foto: Ivan Nikolov/WENN.com