Mittwoch, 30. August 2017, 17:46 Uhr

Prinz William und Prinz Harry gedenken hier ihrer Mutter Diana

Vor 20 Jahren ist Lady Diana in Paris bei einem Autounfall ums Leben gekommen. In den Herzen ihrer Söhne William und Harry aber lebt sie weiter.

Prinz William und Prinz Harry gedenken hier ihrer Mutter Diana
Herzogin Kate (l-r), Prinz William und Prinz Harry im Garten des Kensington Palastes, der in Erinnerung an Diana zu einem „White Garden“ umgestaltet wurde. Foto: Kirsty Wigglesworth

Die britischen Prinzen William (35) und sein Bruder Harry (32) haben sich im Gedenken an ihre Mutter Diana heute mit Vertretern sozialer Einrichtungen getroffen. Die „Königin der Herzen“ starb am 31. August 1997 bei einem Autounfall in Paris.

Mit ihrem Engagement für Aidskranke, Obdachlose und Opfer von Landminen war Diana zur Ausnahmeerscheinung in der britischen Königsfamilie geworden. Vor dem Treffen im Park des Londoner Kensington-Palasts unternahmen die Prinzen einen Rundgang durch einen Teil des des neu angelegteGartens, der in Erinnerung an Diana mit weißen Blumen bepflanzt worden war. Auch Williams Ehefrau, Herzogin Kate (35), war bei dem Termin im strömenden Regen dabei. Trauerkleidung war aber nicht angesagt: Kate trug ein grünes, hochgeschlossenes Sommmerkleid. William und Harry verzichteten auf eine Krawatte.

Diana lebte seit ihrer Hochzeit mit Prinz Charles bis zu ihrem Tod im Kensington-Palast. Der Platz vor dem Tor zum Schloss wurde nach dem Unglück zum spontanen Erinnerungsort für die beliebte Prinzessin und war zeitweise mit einem Meer aus Blumen bedeckt. Auch vor dem 20. Todestag der „Königin der Herzen“ wurden dort wieder Blumen niedergelegt. William und Harry haben angekündigt, in der Nähe eine Statue ihrer Mutter errichten zu lassen.

In den vergangenen Wochen hatten die Prinzen ungewohnt offen über ihre Gefühle nach dem Tod ihrer Mutter gesprochen. William war damals 15, Harry 12 Jahre alt. (dpa)