Freitag, 01. September 2017, 14:07 Uhr

Harry Styles bringt 14-Jährige zum Weinen

Harry Styles traf sich am Mittwoch (30. August) mit einem der jugendlichen Opfer des Terroranschlags von Manchester. Der Sänger widmete während der Aufzeichnungen seiner ‚BBC-Spezialsendung eine Performance seines Hits ‚Sign of the Times‘ der 14 Jahre alten Freya Lewis und rührte den Teenager und seine Familie damit zu Tränen.

Harry Styles bringt 14-Jährige zum Weinen
Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Freya erlitt durch die Bombenexplosion zahlreiche Knochenbrüche, Schnittwunden und Verbrennungen. Ihre Schwester Georgia Lewis erzählte dem Magazin ‚US Weekly‘: „[Harry] sagte, er widme [den Song] seiner Freundin Freya. Wir haben danach alle geweint.“ Der ehemalige One Direction-Frontmann gab während der Show einige seiner Lieder von seinem ersten Soloalbum ‚Harry Styles‘ zum Besten und ‚BBC Radio 1‘-Moderator Nick Grimshaw anschließend ein Interview.

Posted by Georgia Lewis on Donnerstag, 31. August 2017

Danach traf er Freya im Backstagebereich des Studios. „Es war ein unglaublicher Abend. Freya war sehr glücklich und sehr davon berührt, ihn zu treffen“, verriet Georgia weiter und postete zudem ein Bild auf Facebook, auf dem der Musiker ihre kleine Schwester auf die Backe küsst. Darunter schrieb sie: „[Sie] war ganz überwältigt. Meine Familie wird nie vergessen, wie nett alle zu uns waren, die mit uns gearbeitet haben und uns die Tickets besorgten. Danke an alle für eure Unterstützung, wir lieben euch alle!“