Freitag, 01. September 2017, 21:50 Uhr

"Es": Tim Curry kommt von seiner Pennywise-Rolle nicht los

Tim Curry wird immer noch als der böse Clown Pennywise aus der früheren Adaption von ‚Es‘ wahrgenommen. Der 71-jährige Schauspieler war in der Fassung von 1990 als Kinder tötendes Monster unterwegs, wie von Stephen King in seinem Horrorroman beschrieben.

"Es": Tim Curry kommt von seiner Pennywise-Rolle nicht los
Foto: Brian To/WENN.com

Seither war der Darsteller in vielen namhaften Rollen zu sehen, wie etwa in den Filmen ‚Kevin – Allein in New York‘, ‚Die drei Musketiere‘, ‚3 Engel für Charlie‘ oder der 2016-Version von ‚The Rocky Horror Picture Show‘. Trotzdem bleibt vor allem sein Auftritt als Pennywise bei seinen Fans im Gedächtnis.

Gegenüber ‚The Guardian‘ schildert der britische Schauspieler von einer kürzlichen Begegnung: „Neulich ging ich zum Abendessen aus. Ich sitze derzeit in einem Rollstuhl, weil ich vor fünf Jahren einen Schlaganfall hatte. Und ein Typ sah mich und stand auf und sagte, ‚Ich habe den Original-Pennywise gesehen!‘ Und ich sagte, ‚Na wie schön für dich.'“

Die neue Adaption des King-Romanes – mit dem 27-jährigen Bill Skarsgård in der Rolle des Pennywise – wird schon in diesem Monat am 28. September in die deutschen Kinos kommen. Damit könnte Curry von seinem gruseligen Ruf wegkommen und diesen an Clown-Kollege Skarsgård weitergeben. Laut ‚Deadline‘ hat der aktuelle ‚Es‘-Trailer sogar bei den Golden Trailer Awards in der Kategorie ‚Bester Horrorfilm‘ gewonnen.