Samstag, 02. September 2017, 15:20 Uhr

Wyclef Jean auf der "Bread & Butter" in Berlin

Wyclef Jean (47) ist einer der wichtigsten Musiker im Hip Hop, Auch wenn ihn die jüngeren Musikfans vielleicht nicht mehr kennen, hören sie gerade alle ein Sample von seiner Musik.

Wyclef Jean auf der "Bread & Butter" in Berlin
Foto: Alexander Koerner/Getty Images for Zalando

Der DJ-Khaled-Song „Wild Thoughts“ ist ein Sample oder eine Hommage an den Song „Maria Maria“ von Santana (70), den Wyclef im Jahr 1999 schrieb. Gestern war er zu Gast auf der Mode-Messe „Bread & Butter“ in Berlin. Dort sprach er über sein kommendes, achtes Album „Carnival 3“ und darüber, wie man auch als Oldie im Business mit Newcomern gehen sollte.

Denn für Wyclef Jean besteht das Leben aus „endlosen Möglichkeiten“.

Er wuchs auf der Karibik-Insel Haiti in bitterer Armut auf. Als der dann mit zehn Jahren nach New York City ins Getto kam, sah dieses für ihn immer noch aus, wie grenzenloser Reichtum. Diese Sicht aufs Leben gewöhnte sich der „The Fugees“-Star bis heute nicht ab. Außerdem hat er nach eigener Aussage ein – nun ja – besonders Talent: „Ich könnte immer schon zehn Jahre im voraus erkennen, was der nächste, große Trend im Hip Hop sein wird.“  Es war er, der Destiny´s Childs erste Songs produzierte und damit den heutigen Superstar Beyonce (35) erschuf.

Dementsprechend wird sein kommenden Album „Carnival 3“, das am 15. September erscheint, natürlich Trap-Elemente erhalten. Trap ist gerade das dominierende Genre im Rap. Der Sound von Migos, Future, 21 Savage ist alles Trap. So sprach er zum Beispiel von dem Song „Trapacabana“, bei dem er die Musikrichtungen Trap und Salsa miteinander mischte.

Außerdem baute er auf seinem Album auch Töne vom Jupiter ein. Vom Jupiter? Ja ganz richtig gehört! Für den Track „Borrowed Time“ nahm er Ton-Sequenzen, die unbemannte Raumschiffe vom Planeten Jupiter aufnahmen, und mischte diese mit ganz „normalen“ Tönen ab.  Wie ein Planet Geräusche macht, haben wir nicht ganz verstanden, aber es klingt auf jeden Fall interessant. (LK)

HINTERGRUND: Auf der Bread & Butter gab es heute jede Menge bahnbrechende Styles zu sehen. Neben aufwändigen Brand Labs präsentiert das Festival of Style and Culture eine der Ikone Dame Vivienne Westwood gewidmete Ausstellung. Ein weiteres Highlight: die Fashion Show von Topshop, die mit den neuesten Trends inspirierte.