Sonntag, 03. September 2017, 9:24 Uhr

Olivia Newton-John: Mit Cannabis gegen den Krebs

Olivia Newton-John konsumierte Cannabis. Die 68-Jährige kämpft gerade zum zweiten Mal gegen den Krebs. Als sie das erste Mal Brustkrebs hatte konsumierte sie die Droge regelmäßig, um die Schmerzen der Behandlung erträglicher zu machen.

Olivia Newton-John: Mit Cannabis gegen den Krebs
Foto: DJDM/WENN.com

In Kalifornien ist Cannabis legal und soll sowohl gegen Schmerzen als auch als Heilmittel wirken können. Gegenüber dem der Zeitung ‚Daily Telegraph‘ verriet der ‚Grease‘-Star: „Ich benutze medizinisches Cannabis, welches sehr wichtig für die Schmerzen und die Heilung ist. Das ist eine Pflanze, die schon so lange schlecht gemacht wird, aber so viele Möglichkeiten der Heilung birgt. Sie ist ein wichtiger Bestandteil der Behandlung und es sollte erreichbar sein. Ich benutze es für die Schmerzen und außerdem ist es Medizin. Die Studien beweisen, das es sehr hilfreich ist.“

Die Sängerin hatte erst vor Kurzem verraten, dass sie sich großartig fühle, nachdem sie die Neuigkeit ihrer zweiten Krebserkrankung mit der Welt geteilt habe. In einem neuen Video, das von dem ‚Olivia Newton-John Krebs-, Wellness- und Forschungszentrum‘ veröffentlich wurde, sagt sie: „Ich möchte meinen Dank ausdrücken, an alle, die in den letzten Monaten so nette und liebe Nachrichten der Unterstützung gesendet haben. Eure Gebete und Wünsche haben wir wirklich geholfen. Ich fühle mich großartig.“