Dienstag, 05. September 2017, 18:14 Uhr

Carsten Maschmeyer erklärt sein Gesicht

Veronica Ferres‘ berühmter Mann Carsten Maschmeyer spricht erstmals über die Botox-Spekulationen. Pünktlich zum Start der neuen ‚Die Höhle der Löwen‘-Staffel hat sich der Milliardär zu den Botox-Gerüchten geäußert, mit denen er immer mal wieder konfrontiert wird.

Carsten Maschmeyer erklärt sein Gesicht
Herr Maschmeyer mit Investorenkollegin Judith Williams. Foto: klatsch-tratsch.de/Hannah Aspropoulos

Zuvor hatte ein Schönheitschirurg gegenüber dem ‚OK!‘-Magazin festgestellt: „Carsten Maschmeyer sieht schon etwas unnatürlich aus, ich könnte mir vorstellen, dass da Botox und Hyaluronsäure verwendet wurden.“ Für Maschmeyer scheint das genug gewesen zu sein, weshalb er nun gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung klarstellt: „Ich weiß, dass ich in Momenten, wenn ich mich konzentriere, keine Mimik habe und eher ernst aussehe. Das hat mich in der letzten Staffel etwas starr wirken lassen. Plötzlich gab es die abenteuerlichen Gerüchte – sogar, dass ich mich habe operieren lassen.“

Mehr zu „Die Höhle der Löwen“: Los geht’s heute mit diesen Gründern

Carsten Maschmeyer erklärt sein Gesicht
Foto: klatsch-tratsch.de/Hannah Aspropoulos

Gründe für die Ernsthaftigkeit kann der umtriebige Investor auch gleich liefern: „Bei ‚Die Höhle der Löwen‚ treten Gründer, die wir vorher nicht kennen, vor uns, stellen das Produkt vor und dann fragen alle Löwen durcheinander – werden zu Rivalen oder Co-Investoren. Das hat mich anfangs irritiert und etwas verkrampft werden lassen.“

Deshalb habe er sich nun auch für die neueste Staffel vorgenommen, an sich zu arbeiten: „Meine Mit-Löwen und die Menschen bei der Produktion haben mir gesagt: ‚Sei einfach so, wie du bist, wenn du hier morgens reinkommst.‘ Jetzt gebe ich mich so, wie ich bin. Und nehm‘ das alles locker, auch wenn bei manchen Gesichtsausdrücken richtige Falten zu sehen sind.“ So und damit dürfte es mit dem Thema aber auch genug sein. (Bang/KT)