Mittwoch, 06. September 2017, 13:16 Uhr

Robbie Williams sagt Rest der Europatour ab

Robbie Williams musste den Rest seiner Europa-Tour absagen. Der 43-Jährige hätte noch drei Konzerte in Russland performen sollen, diese können nun aber doch nicht stattfinden.

Robbie Williams sagt Rest der Europatour ab
Foto: WENN.com

In einem öffentlichen Statement ließ er über seinen Sprecher verlauten: „Wegen Krankheit mussten die letzten beiden Shows des europäischen Teils der ‚The Heavy Entertainment Show Tour‘ in St. Petersburg und Moskau gecancelt werden. Robbie Williams wird auch nicht bei [dem Gesangswettbewerb] ‚The New Wave‘ in Sotschi erscheinen.“

Es ist unwahrscheinlich, dass der ‚Rock DJ‘-Interpret vor Februar auf die Bühne zurückkehren wird. Dann wird er in Australien auf Tour gehen. In dem Schreiben heißt es weiter: „Robbie Williams hat diesen Sommer vor über 1,1 Millionen Fans gespielt.“

Erst kürzlich gab der Musiker zu, an Platzangst zu leiden und dass er sich an den meisten Tagen während seiner Tour drinnen aufhalte. Gegenüber dem Magazin ‚The Sunday Times‘ erzählte er, was es mit seiner veränderten Persönlichkeit auf der Bühne auf sich habe. Er sagte: „Je abgehobener und arroganter ich auf der Bühne aussehe, desto mehr Angst habe ich eigentlich.“ Neben einer Depression leide er auch an schweren Rückenschmerzen, die durch Arthritis verursacht werden. Ob er diese Krankheiten auch haben würde, wenn er kein bekannter Sänger wäre, bezweifelt er: „Ich weiß nicht, ob ich geistig krank wäre, wenn ich nicht berühmt wäre. Ich glaube nicht, dass es so schlimm wäre.“