Freitag, 08. September 2017, 15:40 Uhr

Charts der Woche: Casper lebe hoch!

Mit „XOXO“ (2011) und „Hinterland“ (2013) stürmte Casper bereits auf Platz eins der Offiziellen Deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Nun steht seine dritte Topplatzierung an: „Lang lebe der Tod“, für das er sich fast vier Jahre Zeit ließ und das mit musikalischen Überraschungen sowie interessanten Featurings aufwartet, springt direkt an die Spitze.

Charts der Woche: Casper lebe hoch!
Foto: Christian Alsan

Auch in dieser Woche ist das Aufgebot an Neueinsteigern mit 22 ziemlich hoch. Neben Casper schneiden Beatsteaks („Yours“), Rin („Eros“), Motörhead („Under Cöver“) und Fury In The Slaughterhouse („Little Big World – Live & Acoustic“) auf den Rängen zwei bis fünf sehr gut ab. Vorwochensieger RAF Camora („Anthrazit“) mischt sich auf Position sieben unter die weiteren Neulinge.

In den Offiziellen Deutschen Single-Charts halten Axwell /\ Ingrosso („More Than You Know“) an ihrer Führung fest. Luis Fonsi feat. Daddy Yankee („Despacito“) warten an zweiter Stelle auf eine passende Gelegenheit, wieder nach oben zu klettern. Konkurrenz gibt es von Taylor Swift, die sich mit „Look What You Made Me Do“ von vier auf drei verbessert.

Den höchsten New Entry legt Rapper Veysel hin. Als „Kleiner Cabrón“ macht er Platz 31 unsicher und schürt die Vorfreude aufs kommende Album „Hitman“, das voraussichtlich im November erscheint.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.