Freitag, 08. September 2017, 12:55 Uhr

Motsi Mabuse sagt erstmal "... und Tschüss!"

Motsi Mabuse verabschiedet sich aus den Medien. Die 36-jährige Tänzerin und lustige TV-Granate hatte in der Vergangenheit sehr viel um die Ohren. Schon seit geraumer Zeit war sie als Jurorin für diverse Talentshows tätig, wie etwa ‚Let’s Dance‘, ‚Stepping Out‘, ‚Das Supertalent‘ und ‚Curvy Supermodel – Echt. Schön. Kurvig.‘

Motsi Mabuse sagt erstmal "... und Tschüss!"
Motsi und Kollegin Meis. Foto: Becher/WENN.com

Das allein hört sich schon nach sehr viel Arbeit an, doch in der Zwischenzeit hat sich Motsi einen Traum mit ihrer eigenen Tanzschule erfüllt – und diese fordert nun natürlich viel Zeit. So hat die geborene Südafrikanerin nun öffentlich auf ihrer Facebook-Seite erklärt, dass es mit ihrem neuen Projekt in den sozialen Medien stiller um sie werden wird.

In einem vielfach gelikten Post schildert sie, wie viel sie nun um die Ohren habe und bedankt sich bei ihrem Ehemann und ihrer Mutter. Außerdem ermutigt sie jeden dazu, sich seine Träume zu erfüllen.

So schreibt Motsi: „Was für eine Woche, Leute, unglaublich die ersten Tage der Schule @motsimabuse_taunustanzschule zu sehen. Ich arbeite von morgens bis abends und ich liebe es!!! Sei stark, sei furchtlos, sei wunderschön. Glaube, dass alles möglich ist, wenn du die richtigen Leute hast, um dich zu unterstützen. Die Unterstützung von meinem Ehemann und meiner Mutter waren phänomenal diese Woche. Leider habe ich nicht mehr so viel Zeit für Social Media.

Das Tanztalent kündigt aber auch an, dass es „zurück sein wird“ – die Fans können sich also schon mal freuen.