Montag, 11. September 2017, 19:55 Uhr

"Call The Boys": Jerry Kwarteng und Bruno Bruni - Männer gegen Geld

Heute Abend lauft der Pilot von „Call The Boys – 4 Männer für gewisse Stunden“ auf RTL 2. Jerry Kwarteng und Bruno Bruni spielen darin zwei der Callboys, die die Damenwelt für Geld verwöhnen. Wir haben die beiden in Berlin getroffen und mal ganz offen gefragte, ob sie denn eigentlich noch zu haben sind.

"Call The Boys": Jerry Kwarteng und Bruno Bruni - Männer gegen Geld
Kaambiz (Daniel Rodic, li.) und Pascal (Bruno Bruni). Foto: RTL II

Im Pilot der Serie betrügt eine verheiratete Frau ihren Mann, weil dieser sich im Bett kaum noch Mühe gibt. Für den Zuschauer ist ihr Handeln ein Stück weit verständlich. Aber könntet ihr Fremdgehen im wahren Leben auch verzeihen?
Bruno: Ich habe mir diese Frage intensiv gestellt und ich glaube, es kommt immer auf die Umstände an. Aber ich wurde meines Wissens auch noch nie betrogen.
Jerry: Mir ist das tatsächlich mal mit einer Ex-Freundin passiert, die ich sozusagen „in flagranti“ erwischt habe. Danach habe ich Schluss gemacht.

Habt ihr in der Vorbereitung auf den Dreh mit echten Callboys gesprochen?
Jerry: Ich habe versucht, mehr herauszufinden, aber es war extrem schwierig, denn es ist nach wie vor ein Tabu-Thema. Selbst im Internet zu findet sich dazu kaum etwas, noch nicht mal Agentur- oder Kontaktdaten.

"Call The Boys": Jerry Kwarteng und Bruno Bruni - Männer gegen Geld
Jerry Kwarteng. Foto: Ralf Succo/WENN.com

Wie lange habt ihr eigentlich gedreht?
Bruno: Fünf Tage! Wir haben das Ding einfach mal durchgerockt. Wir haben pro Tag über 15 Minuten abgedreht. Das war extrem intensiv. Wir haben fast nur in Berlin-Neukölln gedreht. Wenn man so eng miteinander arbeitet, wächst man auch schnell zusammen. Wir sind in sehr kurzer Zeit so etwas wie eine kleine Familie geworden.

In der Serie geht es sehr viel um Sex, aber auch darum, dass Männer/ Partner beim Sex oft zu wenig auf die Bedürfnisse der Frau achten, zum Beispiel, ob sie einen Orgasmus hat. Hat euch der Dreh sensibler für dieses Thema gemacht?
Jerry: Ich finde mal sollte sich bei solchen Dingen besonders Mühe geben und damit meine ich beide Seiten. Außerdem ist es mir wichtig, dass man gerade in einer Beziehung offen darüber redet.
Bruno: Ein bisschen. Grundsätzlich macht Sex immer mehr Spaß, wenn beide Seiten sich einbringen und es ihnen gefällt.

Eine letzte Frage noch, die viele Zuschauerinnen nach dem Piloten sicher brennend interessieren wird, seid ihr eigentlich Single?
Bruno: Also ich bin derzeit Single.
Jerry: Ich bin seit Jahren vom Markt. Meine wunderbare Partnerin unterstützt mich und ich bin ihr sehr dankbar dafür.

 

 

ZUR PERSON

Jerry Kwarteng (41) ist ein Hamburger Schauspieler, den man zum Beispiel aus der Soap „Rote Rosen“ kennt. Er ist fleißig, denn seit 2012 spielte er in neun internationalen Film-Produktionen mit. Demnächst erscheint der Thriller „Masks Don´t Lie“.

Bruno Bruni ist 38 Jahre alt und ein viel beschäftigter Mann. Neben der Schauspielerei ist er auch noch Gastronom. Ihm gehört das angesagte „Pacifico“-Restaurant in Berlin-Kreuzberg am belebten Moritzplatz.  Hierzulande sah man ihn schon in TV-Serien wie „Freundschaft mit Herz“, aber auch international konnte er sich kleine Rollen in großen Produktionen wie „Criminal Minds“ und „Lost“ sichern.